Zum Inhalt springen

ATP-Tour Tennis-News: Nadal leidet doppelt, Kokser Evans gesperrt

Nach zwei abgewehrten Matchbällen ist Rafael Nadal beim ATP-500-Turnier von Peking in die 2. Runde eingezogen. Ihn beschäftigt aber auch die Gewalt in Katalonien.

Rafael Nadal hatte in China keinen guten Wochenanfang:

  • Erst wurde der Spanier von den Ereignissen in Katalonien emotional durchgeschüttelt. «Ich wollte weinen. Das ist ein trauriger Moment», so der Mallorquiner, der als Befürworter der spanischen Einheit gilt.
  • Danach trat er zu seinem 1.-Runden-Spiel gegen Lucas Pouille (Fr/ATP 23) an, gab den 1. Satz ab und musste im 2. Umgang zwei Matchbälle abwehren. Dass der Franzose bei eigenem Aufschlag einen möglichen Winner ins Netz schlug, war aus Nadals Sicht pures Glück.

Dann gelang dem Spanier aber noch die Wende. Nach 2:31 Stunden setzte sich der 31-Jährige mit 4:6, 7:6 (8:6), 7:5 durch. Sein nächster Gegner ist der Russe Karen Chatschanow (ATP 42).

Dan Evans ein Jahr gesperrt

Der Brite Daniel Evans ist vom Internationalen Tennisverband rückwirkend zum 24. April für ein Jahr gesperrt worden. Der 27-Jährige war positiv auf Kokain getestet worden. Seine seither eingespielten 103'000 Euro und die Weltranglistenpunkte werden ihm abgezogen.

Daniel Evans
Legende: Seine Nase kostet ihn ein Jahr Daniel Evans EQ Images