Wawrinka bekundet beim Miami-Auftakt keine Mühe

Stan Wawrinka ist der Einstieg ins ATP-1000-Turnier in Miami gelungen. Der Romand schlug den Argentinier Horacio Zeballos mit 6:3, 6:4.

K(l)eine Herausforderung für Stan Wawrinka (ATP 3): Horacio Zeballos (ATP 75) stellte für den Romand kein Hindernis dar und musste die Segel nach 65 Minuten und dem klaren Verdikt von 3:6, 4:6 streichen.

2 Sätze, 2 Breaks, ein Sieg

Je ein Break (bei insgesamt zwei Breakchancen!) in beiden Sätzen reichte Wawrinka zum letztlich lockeren Sieg. Er schlug 7 Asse und war Zeballos in jeglicher Hinsicht überlegen. Der 3. Sieg im 3. Aufeinandertreffen der Beiden schien nur ganz zu Beginn unsicher, als Wawrinka gleich im ersten Game zwei Breakbälle abwehren musste, diese aber schliesslich souverän zunichte machte.

Als der Schweizer dem Argentinier im zweiten Satz gleich das erste Servicegame abnahm, schien dieser zu resignieren. Die Weltnummer 75 kam in der Folge zu keiner Breakchance mehr.

Jaziri schaltet Lopez aus

In der 3. Runde trifft Wawrinka am Montag auf Malek Jaziri (ATP 53). Der Tunesier besiegte Feliciano Lopez (ATP 36) in 3 Sätzen und machte die Premiere gegen die Weltnummer 3 perfekt.