Wawrinka muss Djokovic absagen

Stanislas Wawrinka hat kurz nach seinem Aus im Einzel-Wettbewerb am ATP-500-Turnier in Peking für den Doppel-Halbfinal an der Seite der Weltnummer 1 Novak Djokovic Forfait erklärt. Gemäss der ATP verspürt der Lausanner Schmerzen im rechten Bein.

Wawrinka kann in Peking nicht mehr antreten.

Bildlegende: Zwangspause Wawrinka kann in Peking nicht mehr antreten. Reuters/Archiv

Wawrinka scheint dem strengen Programm nach dem Erreichen des Halbfinals am US Open Tribut zu zollen.

Hatte es in der vergangenen Woche beim Turnier in Kuala Lumpur noch zum Einzug in die Runde der letzten 4 gereicht, schied der Waadtländer in der chinesischen Hauptstadt bereits im 2. Spiel am Donnerstag gegen Sam Querrey (USA) mit 3:6 und 6:7 aus.

Teilnahme in Schanghai noch ungewiss

Nach der Partie klagte der 28-jährige Lausanner über Schmerzen im rechten Bein und erklärte für den Doppel-Halbfinal an der Seite der Weltnummer 1 Novak Djokovic (Serb) Forfait.

Ob die Verletzung seinen Einsatz am Masters-1000-Turnier von nächster Woche in Schanghai - und damit seine Chancen auf die erstmalige Qualifikation für die ATP Tour Finals - beeinträchtigen wird, war am Donnerstag noch offen. Derzeit belegt Wawrinka in der Jahreswertung Rang 8. In London werden im November die Top 8 antreten können.

Resultate