Wawrinka scheitert an Dimitrov

Stan Wawrinka hat im Londoner Queen's Club den Finaleinzug verpasst. Der topgesetzte Schweizer unterlag im Halbfinal dem Bulgaren Grigor Dimitrov in zwei Sätzen mit 2:6 und 4:6.

Wawrinka schlägt den Ball mit der rechten Vorhand übers Netz.

Bildlegende: Zu fehlerhaft Stanislas Wawrinka erwischte gegen Grigor Dimitrov nicht seinen besten Tag. Keystone

Nach etwas mehr als 60 Minuten verwertete Dimitrov mit einem Ass seinen ersten Matchball und sicherte sich im 3. Duell gegen Wawrinka den ersten Sieg. Der Lausanner hingegen verpasste es, zum zweiten Mal in seiner Karriere in einen Rasenfinal einzuziehen.

Bei wichtigen Punkten unterlegen

Wawrinka, der im bisherigen Turnierverlauf äusserst souverän aufgetreten war, startete denkbar schlecht in die Partie gegen Dimitrov. Beim Stand von 2:2 im 1. Satz kassierte der fehleranfällige Romand 2 Breaks und konnte den Satzverlust in der Folge nicht mehr verhindern.

Im 2. Umgang fand der Lausanner zwar etwas besser ins Spiel und kam zu seinen ersten Breakchancen, die er allerdings nicht nutzen konnte. Im Gegenzug schenkte er seinem Gegner mit einem erneuten Vorhandfehler das Break. Diesen Vorsprung liess sich der Bulgare nicht mehr nehmen.

Dimitrovs Finalgegner ist der Spanier Feliciano Lopez, der sich gegen den Tschechen Radek Stepanek in 2 Sätzen durchsetzte.

Resultate