Wawrinkas Ouvertüre gegen das Aufschlagmonster

«Ja, es ist ein Albtraum-Los», bestätigte Stan Wawrinka vor seinem Auftaktmatch bei den Swiss Indoors. Sein Erstrunden-Gegner Ivo Karlovic spielt in dieser Saison so stark wie nie zuvor. Dies mussten auch die ganz Grossen der Tenniszunft schon am eigenen Leib erfahren.

Nahaufnahme von Stan Wawrinka

Bildlegende: Motiviert Stan Wawrinka vor seinem Startspiel in Basel. Keystone

5 mickrige Niederlagen hat Saison-Dominator Novak Djokovic in diesem Jahr bislang einstecken müssen. Er verlor gegen Roger Federer (2x), Stan Wawrinka, Andy Murray und... Ivo Karlovic. Der kroatische Riese brachte Anfang Jahr in Doha das Kunststück fertig, den serbischen Überflieger in die Knie zu zwingen.

Grosse Spiele gegen grosse Namen

Auch in der Folge setzte Karlovic immer wieder Ausrufezeichen. So brachte er sowohl Roger Federer in Halle als auch Rafael Nadal in Schanghai an den Rand einer Niederlage. Und auch Wawrinka weiss, wie unangenehm es ist, gegen den 36-jährigen Kroaten zu spielen. In Cincinnati musste er bis zum Tiebreak des 3. Satzes zittern, ehe er den Sieg doch noch ins Trockene brachte.

Ein paar Fakten zu Ivo Karlovic:

  • Der Kroate hat in dieser Saison bereits 1340 Asse geschlagen. Zum Vergleich: Wawrinka steht bei 510.
  • A propos Asse: Karlovic hat kürzlich den Allzeit-Rekord geknackt. Anfang Oktober überflügelte er die bisherige Marke von Goran Ivanisevic (10'237).
  • Eine Hirnhautentzündung vor zweieinhalb Jahren hätte beinahe seine Karriere beendet. «Ich wusste meinen Namen nicht mehr», sagt Karlovic heute.
  • Karlovic ist einer der unterhaltsamsten Spieler auf Twitter. Auf die Frage eines Fans, ob er für Federer, Nadal oder Djokovic sei, antwortete der Kroate: «Ich bevorzuge Frauen.»
  • Seit über 10 Jahren ist der Mann aus Zagreb mit Ehefrau Alsi verheiratet. Das Paar hat eine dreijährige Tochter namens Jada.

Auf Schweizer Boden tut sich Wawrinka bekanntlich schwer. Auch wenn er sagt, dass er in Basel in der Vergangenheit schon gute Resultate erzielt hat (Halbfinal 2006 und 2011), machen die Auftritte der letzten Jahren wenig Hoffnung. Seit 2011 wartet der 30-Jährige bei den Swiss Indoors auf einen Sieg. Seine letzten Bezwinger: Dawidenko, Roger-Vasselin und Kukushkin.

Die Krux mit Basel

«Basel ist immer eine Herausforderung für mich», gibt Wawrinka denn auch unumwunden zu, «ich konnte hier noch nicht oft mein bestes Tennis zeigen.» Bleibt für den Romand und die Fans zu hoffen, dass es ihm diesmal gelingen und ihm Hüne Karlovic nicht vor der Sonne stehen wird.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.10.15 18:00 Uhr

Wie schneidet Wawrinka gegen Karlovic ab?

  • Wie schneidet Wawrinka gegen Karlovic ab?

  • Wawrinka entschärft die Aufschläge des Kroaten und siegt

    77%
  • Wawrinka kassiert zu viele Asse und muss Karlovic zum Sieg gratulieren

    22%
  • 679 Stimmen wurden abgegeben

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das Spiel zwischen Stan Wawrinka und Ivo Karlovic können Sie am Mittwoch ab 18:00 Uhr auf SRF zwei oder srf.ch/sport live mitverfolgen.

Resultate