Bencic: Dank neuem Trainer zurück an die Spitze?

Belinda Bencic ist aus den Top 100 gefallen. Maciej Synowka soll die Ostschweizerin zu alter Stärke zurückführen.

Belinda Bencic jubelt.

Bildlegende: Sehen wir sie bald wieder regelmässig jubeln? Belinda Bencic. Keystone

Belinda Bencic wird bis auf Weiteres auf die Dienste von Maciej Synowka zählen. Die 19-Jährige einigte sich mit dem polnischen Trainer auf eine Zusammenarbeit für die nächsten drei Turniere.

Testphase für Synowka

Der 37-jährige Synowka wird Bencic während der Turniere im mexikanischen Acapulco Ende Februar sowie an den Events in Indian Wells und Miami im März begleiten. Ob es zu einer längerfristigen Zusammenarbeit kommt, wird sich nach dieser Testphase entscheiden. Synowka amtete unter anderem als Trainer von Urszula Radwanska, Coco Vandeweghe und Mirjana Lucic-Baroni.

Bencics 2016 oder: ein tiefer Fall

Ende Februar 2016 lag Bencic auf Rang 7 der Weltrangliste. Nach einem verkorksten und von Verletzungspech geprägten letzten Jahr fiel die Ostschweizerin bis auf Position 129 zurück. Bencic wurde bis Ende des letzten Jahres von ihrem Vater Ivan auf der Tour begleitet und absolvierte immer wieder Trainingsblöcke bei Melanie Molitor, der Mutter von Martina Hingis. An den Turnieren zu Saisonbeginn war Bencic ohne Coach unterwegs.

Übersicht