Keine Überraschung im Schweizer Final-Team

Captain Severin Lüthi hat für den Davis-Cup-Final gegen Frankreich dieselben 4 Spieler nominiert, die bereits im Halbfinal gegen Italien im Team standen. Roger Federer, Stan Wawrinka, Marco Chiudinelli und Michael Lammer bilden das Schweizer Quartett.

Davis-Cup-Captain Severin Lüthi (li) vertraut im Final auf Michael Lammer, Marco Chiudinelli, Stan Wawrinka und Roger Federer (von li nach re).

Bildlegende: Finalteam Davis-Cup-Captain Severin Lüthi (li) vertraut im Final auf Lammer, Chiudinelli, Wawrinka und Federer (von li nach re). EQ Images

«Wir haben seit Jahren gemeinsam auf diesen Moment hingearbeitet. Es wird ein grossartiger, aber schwieriger Final vor einer unglaublichen Zuschauerkulisse», so Teamcaptain Severin Lüthi. Der Davis-Cup-Final findet in knapp 3 Wochen (21. bis 23. November) vor 27'000 Fans im ausverkauften Fussball-Stadion von Lille statt. Gespielt wird auf Sandbelag.

ATP-Finals und Doppel-Turnier

Vor dem Highlight zum Saisonabschluss werden Roger Federer und Stan Wawrinka in der kommenden Woche die ATP World Tour Finals in London bestreiten, während Marco Chiudinelli und Michael Lammer in dieser Woche beim Challenger-Turnier in Bratislava im Doppel im Einsatz stehen.

Franzosen trainieren in Bordaux

Frankreichs Captain Arnaud Clément hat für eine Vorbereitungswoche in Bordeaux Jo-Wilfried Tsonga (ATP 12), Gaël Monfils (ATP 19), Gilles Simon (ATP 21) und Richard Gasquet (ATP 27) aufgeboten.

Video «Tennis: Davis Cup, Reaktionen» abspielen

Reaktionen nach dem Halbfinal-Sieg gegen Italien

2:15 min, aus sportpanorama vom 14.9.2014