Schweres Los für Fedcup-Team

Die Schweizer Fedcup-Mannschaft trifft im Erstrunden-Duell (6. und 7. Februar 2016) in der Weltgruppe I auswärts auf Deutschland.

Das Schweizer Fedcup-Team muss auswärts in Deutschland ran.

Bildlegende: Keine leichte Aufgabe Das Schweizer Fedcup-Team muss auswärts in Deutschland ran. Imago

Die Schweizerinnen um Teamleaderin Timea Bacsinszky hatten im April mit einem 3:2-Sieg in der Barrage gegen Polen den Aufstieg in die höchste Gruppe geschafft. In der Weltgruppe I trifft die Equipe von Captain Heinz Günthardt nun im Viertelfinal auswärts auf Deutschland.

Erster Prüfstein gleich zu Beginn

Mit dem nördlichen Nachbarn ist den Schweizerinnen ein schweres Los zugeteilt worden. Die von Barbara Rittner betreute Mannschaft verfügt über ein grosses Reservoir an Top-Spielerinnen, wobei mit Andrea Petkovic (WTA 10), Angelique Kerber (WTA 11) und Sabine Lisicki (WTA 19) sogar drei in den Top 20 der Weltrangliste klassiert sind.

Auch die Schweizer Bilanz gegen das deutsche Team ist negativ. Von den bisherigen 5 Duellen konnte das Schweizer Fedcup-Team nur eines gewinnen. Die letzte Begegnung 2009 in Zürich ging mit 3:2 an Deutschland.