So liefen die ersten beiden Fed-Cup-Einzel gegen Polen

Nach der Niederlage von Martina Hingis lässt Timea Bacsinszky nichts anbrennen und schlägt Urszula Radwanska problemlos mit 6:2 und 6:1. Hier können Sie das Geschehen im Ticker nachlesen.

Timea Bacsinszky bei einer Rückhand.

Bildlegende: Timea Bacsinszky Die Waadtländerin liess im 2. Fed-Cup-Einzel überhaupt keine Zweifel aufkommen. Keystone

Fed Cup: U. Radwanska - Bacsinszky 2:6, 1:6

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 15 :30

    Alles offen am Sonntag

    Zwischen der Schweiz und Polen steht es damit 1:1. Ein Schlüsselspiel am Sonntag (ab 12:00 Uhr) dürfte das Duell zwischen den beiden Nummern 1 Agnieszka Radwanska und Bacsinszky sein. In der aktuellen Form geht die Schweizerin nicht als Aussenseiterin in dieses Spiel. Danach wird sich weisen, ob Heinz Günthardt gegen die jüngere Radwanska-Schwester nochmals Hingis das Vertrauen schenkt oder sie für das abschliessende Doppel schont. Polen verfügt mit Alicja Rosolska und Klaudia Jans-Ignacik über zwei Spezialistinnen, die aber bei weitem nicht die Klasse von Hingis aufweisen.

    Das war's von unserer Seite für heute. Wir freuen uns, wenn Sie auch morgen wieder dabei sind.

  • 15 :11

    BACSINSZKY HOLT 2. SATZ UND GEWINNT DAS SPIEL

    Bärenstark, was die Schweizerin hier im 2. Einzel gezeigt hat. Die Lausannerin geriet bei eigenem Aufschlag kaum je in Bedrängnis, setzte ihre Gegnerin hingegen beinahe in jedem ihrer Servicegames unter Druck. Standesgemäss beendet sie die Partie bei ihrem 1. Matchball mit einem wunderschönen Backhand-Winner.

    Die Statistiken zum 2. Satz.

    Bildlegende: Die Statistik zum 2. Satz. SRF

  • 15 :02

    Vorentscheidung gefallen

    Bacsinszky macht einen grossen Schritt Richtung Matchgewinn. Nach einem völlig misslungenen Netzvorstoss der Polin bekommt sie die Chance zum Doppelbreak. Radwanska wirkt zunehmend verunsichert und schlägt auch diesen Ball ins Netz - 4:1-Führung für die Schweizerin.

  • 14 :56

    Radwanska zu fehleranfällig

    Erstmals überhaupt schnuppert Radwanska beim Stand von 1:2 an einem Break und kommt nach 15:40 auf 40:40 heran. Ihre nächste Vorhand landet aber völlig unbedrängt im Netz und Bacsinszky sichert sich mit einem Ass durch die Mitte ihr Aufschlagspiel.

  • 14 :44

    Wieder gelingt Bacsinszky das frühe Break

    Wie im ersten Satz schafft die Schweizerin auch im 2. Durchgang bei erster Gelegenheit den Servicedurchbruch. Radwanska tut sich insbesondere mit der Länge ihrer Bälle schwer und produziert zu viele Fehler. Das Break kassiert sie durch einen Netzroller der Schweizerin allerdings unglücklich.

  • 14 :40

    BACSINSZKY HOLT SICH DEN 1. SATZ

    Nach dem Doppelbreak lässt die Lausannerin nichts mehr anbrennen und sichert sich in nur 37 Minuten souverän den 1. Satz.

    Bacsinszky erspielte sich nicht weniger als 9 Breakchancen.

    Bildlegende: Bacsinszky erspielte sich nicht weniger als 9 Breakchancen. SRF

  • 14 :36

    Das Doppelbreak ist Tatsache

    Die Schweizerin setzt Radwanska bei deren Aufschlag stark unter Druck und zwingt sie zu Fehlern. Nach etlichen Anläufen schafft Bacsinszky den 2. Servicedurchbruch und führt nun mit Doppelbreak.

  • 14 :11

    Bacsinszky mit viel Druck

    Die Schweizerin erspielt sich auch im zweiten Aufschlagspiel ihrer Gegnerin eine Breakchance, kann diese aber nicht verwerten. Radwanska sichert sich kurz darauf mit einem Servicewinner durch die Mitte ihr erstes Game.

  • 14 :03

    Optimaler Start für die Lausannerin

    Die Schweizerin startet stark und erspielt sich 3 Breakbälle. Nach einem Netzfehler nutzt sie ihre zweite Möglichkeit und nimmt ihrer Gegnerin bei erster Gelegenheit den Aufschlag ab.

  • 13 :48

    Schweiz im 2. Duell favorsiert

    Die Schweizer Nummer 22 der Welt geht als Favoritin in die Partie. Sie führt im Duell mit Urszula Radwanska 2:0. Im Frühling besiegte Bacsinszky die Polin auf dem Weg zum Turniersieg im mexikanischen Monterrey mit 6:4 und 6:2.

  • 13 :33

    Fortsetzung mit Bacsinszky

    Im 2. Einzel des Tages wird die Schweizer Teamleaderin Timea Bacsinszky (WTA 22) gegen Urszula Radwanska (WTA 114) antreten und hoffentlich den Ausgleich für die Schweiz schaffen.

    Wir halten Sie nach einer kurzen Pause weiter auf dem Laufenden.

  • 13 :32

    Der 2. Satz in Zahlen

    Statistik.

    Bildlegende: Im 2. Satz war der Widerstand gebrochen. SRF

  • 13 :26

    HINGIS VERLIERT IN 2 SÄTZEN

    Die Ostschweizerin kann sich nach einem starken Beginn in die Partie nicht mehr aufbäumen. Radwanksa verwertet den 2. Matchball und bringt damit ihr Team mit 1:0 in Führung.

  • 13 :17

    Das nächste Break ist Tatsache

    Sind die Reserven von Hingis aufgebraucht? Trotz Spielball muss sie ein weiteres Aufschlag-Game abgeben. Radwanska ist nun klar stärker geworden.

  • 13 :10

    Fehlstart im Satz 2

    Geht es nun plötzlich schnell? Hingis bringt zum 2. Mal in Folge ihren Service nicht durch und liegt früh mit 0:2 im Rückstand.

  • 13 :08

    Der 1. Satz in Zahlen

    Statistik.

    Bildlegende: Die Anzahl Winner machte den Unterschied zu Ungunsten von Hingis aus. SRF

  • 13 :02

  • 13 :00

    HINGIS VERLIERT DEN 1. SATZ

    Auch in diesem Game sieht es lange gut aus für die 34-Jährige, die ihrer um 8 Jahre jüngeren Konkurrentin das Leben schwer macht. Sie bewegt sich flink und zeigt sich konditionell absolut auf der Höhe, so geht auch der bislang längste Ballwechsel mit 25 Schlägen an sie. Dennoch kann sie einen 40:0-Vorsprung nicht verwalten, Radwanska nutzt ihren 1. Satzball zum 6:4.

  • 12 :51

    Der 1. Satz geht weiter

    Erneut kann Hingis prompt reagieren. Ein einfacher Vorhand-Fehler Radwanskas ins Netz besiegelt das nächste Break zum 5:4.

  • 12 :48

    Radwanska breakt Hingis erneut

    Bei der 5. Breakchance findet Hingis, die sich zuvor am Netz äusserst solid zeigte, kein Rezept mehr. Sie muss das umkämpfte Game, das fast 9 Minuten dauert, der Polin überlassen. Diese schlägt jetzt zum Satzgewinn auf.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 17.04.15 22:35 Uhr