Beeindruckender Wawrinka schaltet Nishikori aus

Mit einer vollends überzeugenden Vorstellung hat Stan Wawrinka an den Australian Open die Halbfinals erreicht. Der Titelverteidiger schlug Kei Nishikori aus Japan diskussionslos 6:3, 6:4, 7:6 (8:6).

Video «Tennis: Australian Open, Wawrinka-Nishikori» abspielen

Zusammenfassung Wawrinka - Nishikori

5:19 min, aus sportaktuell vom 28.1.2015

Es war eine enge Partie erwartet worden zwischen der Weltnummer 4 Stan Wawrinka und der Weltnummer 5 Kei Nishikori. Vor allem weil das letzte Duell im US-Open-Viertelfinal 2014 über 5 Sätze (und an den Japaner) ging.

Doch es kam alles ganz anders: Wawrinka zeigte in der Rod Laver Arena seine bislang beste Leistung im Turnier und gewann verdient mit 6:3, 6:4, 7:6 (8:6). Vor allem die ersten beiden Sätze spielte er nahezu perfekt. Der 29-Jährige schlug brillant auf, liess Nishikori laufen und punktete immer wieder herrlich mit seiner einhändigen Rückhand.

Mit 222 km/h auf den Körper

Und als Nishikori dann doch einmal zu einem Breakball kam, wie im 10. Game des 2. Satzes, da servierte Wawrinka einen 1. Aufschlag mit 222 km/h auf den Körper des 25-Jährigen. Der Schweizer hatte im gesamten Match immer eine passende Antwort parat und liess kaum einmal Spannung aufkommen. Insgesamt schlug Wawrinka doppelt soviele Winner wie sein Kontrahent (46:23).

Es wurde doch noch kurzzeitig spannend

Ein klein bisschen eng wurde es für Wawrinka im 4. Duell mit Nishikori dann aber doch noch: Nachdem sich der Japaner mit überraschendem Serve-and-Volley-Spiel in einen Tiebreak gerettet hatte, führte der Titelverteidiger unter anderem dank 3 Assen rasch mit 6:1. Doch Nishikori machte alle 5 Matchbälle Wawrinkas zunichte.

«In dieser Phase habe ich etwas zu defensiv agiert», räumte Wawrinka später im Platzinterview ein.

Mit 20. Ass Partie beendet

Nachdem aber beim Stand von 6:6 ein Stoppball Nishikoris an der Netzkante hängengeblieben war, kannte Wawrinka kein Pardon mehr. Mit seinem insgesamt 20. Ass der Partie beendete er nach 2:04 Stunden die Partie standesgemäss.

«Ich bin glücklich, dass ich in 3 Sätzen gewinnen konnte», freute sich Wawrinka, der am Freitag im Halbfinal auf den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic (Serb) trifft.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.1.15, 05:00 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Halbfinal zwischen Stan Wawrinka und Novak Djokovic können Sie am Freitag hier im Stream und auf SRF zwei verfolgen.

Resultate