Bencic gewinnt Juniorinnen-Turnier der French Open

Erstmals seit Martina Hingis 1994 hat mit Belinda Bencic wieder eine Schweizerin das Juniorinnen-Turnier von Roland Garros gewonnen. Die 16-Jährige schlug im Final Antonia Lottner (De) mit 6:1 und 6:3.

Video «Bencic gewinnt Juniorinnen-Turnier der French Open» abspielen

Bencic gewinnt Juniorinnen-Turnier der French Open

2:26 min, vom 8.6.2013

Für Belinda Bencic ist es der grösste Erfolg in ihrer noch jungen Tenniskarriere. Nach zwei hart umkämpften Dreisatzsiegen in den Runden zuvor zeigte die Ostschweizerin im Final eine ausgezeichnete Leistung und brauchte für den Erfolg über ihre Doppelpartnerin Antonia Lottner nur gerade 66 Minuten.

Zwischentief im 2. Satz

Nach einem Auftakt nach Mass geriet die an Nummer 2 gesetzte Bencic zu Beginn des 2. Satzes in ein kleines Zwischentief und lag mit 0:3 in Rückstand. Doch dann fand die 16-Jährige zur alten Stärke zurück und sicherte sich die nächsten 6 Games in Folge, womit sie den ersten Grand-Slam-Titel auf Juniorenstufe realisieren konnte.

In diesem Jahr ist Bencic auf der Juniorinnen-Tour noch ungeschlagen. Dank dem Sieg am French Open wird sie ab Montag im Ranking als Nummer 1 geführt werden.