Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Ruud – Cilic
Aus Sportflash vom 03.06.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 19 Sekunden.
Inhalt

Cilic im Halbfinal chancenlos Nur noch Nadal kann Ruud in Paris stoppen

Casper Ruud hat seiner äusserst erfolgreichen Sandsaison ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Mit seinem 21. Sieg auf der roten Unterlage in diesem Jahr löste der 23-jährige Norweger das Ticket für den Final. Dort wartet am Sonntag mit Rafael Nadal die grösstmögliche Hürde – und das langjährige Idol des Skandinaviers.

Ruud wird gegen den Pariser Rekordchampion selbstredend als Underdog ins Endspiel steigen. Unterschätzen darf man den Rechtshänder aus Oslo aber nicht. Seit 2020 hat er auf Sand 66 Siege errungen – so viele, wie kein anderer Spieler auf der Tour.

Video
Ruud: «Paris-Final gegen Nadal ist perfektes Timing»
Aus Sport-Clip vom 03.06.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 54 Sekunden.

Nach drei Drittrunden-Niederlagen in Folge gelang es Ruud nun endlich, sein Potential auch an der Porte d’Auteuil unter Beweis zu stellen. Bereits mit dem Einzug in den Viertelfinal hatte er norwegische Sportgeschichte geschrieben. Nun belohnt er sich mit dem erstmaligen Duell mit dem Spanier.

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie den French-Open-Final zwischen Rafael Nadal und Casper Ruud am Sonntag ab 15:00 Uhr live auf SRF zwei oder in der Sport App.

Ungeplanter Unterbruch im 3. Satz

Im Halbfinal gegen Cilic benötigte Ruud etwas Anlaufzeit, um ins Spiel zu finden. Danach war er dem Kroaten aber in allen Belangen überlegen. Mit Fortdauer der Partie leistete sich Cilic, der erstmals seit 2018 wieder einen Grand-Slam-Halbfinal erreichte, zudem immer mehr Fehler.

Geschuldet waren diese auch dem aggressiven Spiel seines norwegischen Gegners. Cilic hatte am Ende zwar 51 Winner zu Buche stehen. Demgegenüber standen aber ganze 56 unerzwungene Fehler (Ruud 41/21).

Ruud liess sich auch von einem knapp 15-minütigen Unterbruch Mitte des 3. Satzes nicht aus dem Tritt bringen. Eine Klimaaktivistin hatte sich ans Netz gekettet, worauf die Spieler kurzzeitig in die Katakomben geschickt wurden.

Die Klimaaktivistin wurde anschliessend von Sicherheitsleuten vom Platz getragen.
Legende: Sorgte für einen ungeplanten Unterbruch Die Klimaaktivistin wurde anschliessend von Sicherheitsleuten vom Platz getragen. Imago Images/Fotoarena/Richard Callis

SRF zwei, sportlive, 03.06.2022, 19:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Zur Aktivistin: ich hätte es auch gut gefunden, wenn diese Frau nicht noch lange im Bild gewesen wäre. Aber vor allem frage ich: wie steht es eigentlich um die Sicherheitsmassnahmen? kann da jeder und jede auf den Platz eilen? Selber gehöre ich zu der Generation (uralt offenbar), die mit Entsetzen den Seles-Messerstecher gesehen hat.
  • Kommentar von Guido Casellini  (CAS)
    Bravo Casper ! Hoffentlich es wird kein David gegen Golia ! Das Schwitzen von Rafa....ist dies überhaupt "normal" ??
    1. Antwort von Dorothee Meili  (DoX.98)
      Das mit dem Schwitzen habe ich mich auch gefragt. Aber sonst: das Bild mit David und Goliath stimmt jetzt gerade überhaupt nicht. Denn: wer wäre jetzt David, was ist die Steinschleuder? Und ausserdem scheint David ja dem Vernehmen nach mit unlauteren Mitteln gewonnen zu haben? Voll und ganz bin ich aber bei Ihnen: Bravo Casper und: gerne weiter so richtig spielen.
  • Kommentar von René Rohr  (Bergbiber)
    Warum SRF diese Klimaaktivisten auch noch mit dem presentieren des Fotos im Artikel belohnen muss, bleibt wohl ihr Geheimnis.
    Darüber kann ich nur den Kopf schütteln. Es gab mal Zeiten, da zeigte man dies genau nicht, um Nachahmer nicht noch zu ermutigen. Aber wie immer, bei SRF in diesen Tagen, kommt es wohl aufs Thema an.
    Kommentare/Antworten auf andere Kommentare werden einfach nicht veröffentlicht, obwohl ganz klar nicht gegen die Nettiquette verstossend!