Dimitrov und Raonic frühzeitig gescheitert - Djokovic problemlos

Für Grigor Dimitrov und Milos Raonic, 2014 in Wimbledon beide im Halbfinal, ist das Turnier bereits nach der 3. Runde zu Ende. Dimitrov scheiterte an Richard Gasquet, Raonic unterlag Nick Kyrgios. Novak Djokovic zeigt weiterhin keine Schwächen.

Video «Tennis: Wimbledon, 3. Runde, Gasquet-Dimitrov» abspielen

Gasquet-Dimitrov: Entscheidende Punkte

0:43 min, vom 3.7.2015

Das Formtief von Grigor Dimitrov hält weiter an. Der Bulgare, der in Wimbledon im Vorjahr erst im Halbfinal am späteren Sieger Novak Djokovic gescheitert ist, blieb in der 3. Runde gegen Richard Gasquet chancenlos. Nach 115 Minuten musste sich der an Nummer 11 gesetzte Bulgare mit 3:6, 4:6 und 4:6 geschlagen geben.

Nach der Auftakt-Niederlage an den French Open und dem Zweitrunden-Out in Queen's folgte somit ein weiterer Tiefschlag für Dimitrov.

Video «Tennis: Wimbledon, 3. Runde, Kyrgios-Raonic» abspielen

Kyrgios - Raonic: Entscheidende Punkte

1:04 min, vom 3.7.2015

Auch Raonic gescheitert

Im Achtelfinal trifft Gasquet auf Nick Kyrgios. Der Australier (ATP 29) bezwang den Kanadier Milos Raonic nach verlorenem Startsatz mit 5:7, 7:5, 7:6 (7:3), 6:3. Damit gelang Kyrgios die Revanche für das letzte Jahr, als er im Wimbledon-Viertelfinal in vier Durchgängen gegen Raonic verlor. Vor Jahresfrist war Raonic erst im Halbfinal von Roger Federer gestoppt worden.

Djokovic bleibt ohne Satzverlust

Titelverteidiger Novak Djokiovc gibt sich weiterhin keine Blösse und steht ohne Satzverlust im Achtelfinal. Dem serbischen Weltranglisten-Ersten reichte gegen Bernard Tomic (Au/ATP 26) in jedem Satz ein Break, um den ungefährdeten 6:3, 6:3 und 6:3-Sieg sicherzustellen. Im Kampf um den Viertelfinal-Einzug trifft Djokovic auf den Südafrikaner Kevin Anderson (ATP 14).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.07.2015, 14:00 Uhr

Resultate