Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Dimitrov wirft Murray raus - Djokovic weiter

Titelverteidiger Andy Murray ist in Wimbledon bereits im Viertelfinal ausgeschieden. Der 27-Jährige unterlag dem Bulgaren Grigor Dimitrov überraschend deutlich 1:6, 6:7 (4:7), 2:6. Dieser trifft nun auf Novak Djokovic, der Marin Cilic in fünf Sätzen bezwang.

Legende: Video Entscheidende Punkte Dimitrov - Murray abspielen. Laufzeit 0:59 Minuten.
Vom 02.07.2014.

Andy Murray (ATP 5) verpasste damit seinen sechsten Halbfinaleinzug im All England Club. Der Schotte hatte im vergangenen Jahr die britische Durststrecke in Wimbledon nach 77 Jahren ohne Titel beendet. In diesem Jahr war der Olympiasieger von London 2012 bislang ohne Satzverlust und mit so wenig Spielverlusten wie nie zuvor ins Viertelfinale marschiert.

Premiere für Dimitrov

Im Viertelfinal harzte es bei Murray dann aber von Beginn weg. Grigor Dimitrov (ATP 13) gewann den ersten Satz in nur 25 Minuten. Im zweiten Durchgang wehrte Murray bei 3:3 und 5:5 mehrere Breakbälle ab und rettete sich ins Tiebreak. Doch auch da war der junge Bulgare der aktivere und bessere Spieler. Nach etwas mehr als zwei Stunden setzte sich Dimitrov souverän durch.

Grosser Jubel bei Grigor Dimitrov.
Legende: Grenzenloser Jubel Grigor Dimitrov steht bei einem Grand-Slam-Turnier zum ersten Mal im Halbfinal. Keystone

Der Bulgare, der bereits das Vorbereitungsturnier im Londoner Queen's Club gewonnen hatte, trifft in seinem ersten Grand-Slam-Halbfinal am Freitag auf Novak Djokovic (ATP 2).

Der Serbe bekundete in seinem Viertelfinal gegen Marin Cilic mehr Mühe als erwartet und musste über fünf Sätze gehen. Nach dem im Tiebreak verlorenen dritten Satz gab Djokovic allerdings nur noch vier Games ab.

Halep und Bouchard weiter

Bei den Frauen haben sich Simona Halep (WTA 3) und Eugenie Bouchard (WTA 13) für die Halbfinals qualifiziert. Während sich die Rumänin klar in zwei Sätzen gegen Vorjahres-Finalistin Sabine Lisicki aus Deutschland durchsetzte, behielt Bouchard gegen Angelique Kerber (De) die Oberhand.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von H. Truninger, zofingen
    Ja Herr Murry, wenn man in der Gesetztenliste schon von den Organisatoren die drei statt die fünf bekommt sollte man sich auf dem Platz mehr engagieren. Ihr Gegner hat verdient gewonnen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Amateur, Aarau
    Was für ein wunderschönes, intelligentes und subtiles Tennis dieser Dimitrov spielt, eine Freude, ihm zuzuschauen! Tatsächlich erinnert er in vielem an Federer in seiner Eleganz und Souplesse. Gute Aussichten für das Tennis, wenn solche Talente nachkommen. Erstaunlich, wie wenig Murray ihm entgegensetzen konnte. Ich hatte schon etwas mehr erwartet, nachdem er bisher im Turnier gut gespielt hatte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alessandro Gusmini, Merenschwand
    Also dieses out hat er sich verdient.Das ist wie Italien an der WM entweder du kommst und gibst Vollgas oder du musst gar nicht kommen.Und das ist es eben entweder du machst was dir den Trainer sagt oder du spielst gar nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen