Djokovic: «Ein grosser Kampf – ein grosses Spiel»

Zum dritten Mal treffen am Sonntag Novak Djokovic und Roger Federer in einem Grand-Slam-Final aufeinander, zum ersten Mal seit dem letztjährigen Wimbledon-Final. Die Weltnummer 1 erwartet ein Spektakel.

Video «Tennis: Wimbledon, Interview Djokovic vor dem Finaltag» abspielen

Djokovics Finalerwartungen (englisch)

0:36 min, vom 11.7.2015

Vor 12 Monaten, an gleicher Stätte: Novak Djokovic und Roger Federer liefern im Wimbledon-Final eine packende, eine dramatische Partie ab.

Der Schweizer ist im 4. Satz mit 2:5 in Rückstand, wehrt einen Matchball ab und erzwingt doch noch den Entscheidungssatz. In diesem setzt sich die Weltnummer 1 jedoch mit 6:4 durch. Knapp 4 Stunden beste Unterhaltung sind vorbei.

«Es war einer der besten Grand-Slam-Finals, bei dem ich dabei war. Das Ganze war sehr emotional», so Djokovic mit dem Blick zurück.

Was für ein Spiel ist am Sonntag zu erwarten? «Es könnte ähnlich werden: ein grosser Kampf, ein grosses Spiel», meint der Serbe und betont: «Ich muss mein bestes Tennis auspacken. Federer spielte gegen Murray ein Wahnsinns-Tennis.»

Video «Tennis: Wimbledon, Federer - Djokovic, die Live-Highlights» abspielen

Final 2014: Das Beste in 9 Minuten

9:20 min, vom 6.7.2014

Live-Hinweis

Den Wimbledon-Final können Sie am Sonntag ab 15 Uhr live auf SRF zwei und hier im Ticker mit Stream mitverfolgen.