Djokovic: «Federers Grand-Slam-Rekord ist im Hinterkopf»

Am Tag nach seinem Triumph an den Australian Open liess Novak Djokovic seine Karriere Revue passieren und kündete an, dass sein Erfolgshunger noch lange nicht gestillt ist.

Video «Novak Djokovic beim Foto-Shooting am Tag nach seinem Triumph an den Australian Open» abspielen

Novak Djokovic beim Foto-Shooting im Melbourne Park

1:44 min, vom 1.2.2016

Beim traditionellen Foto-Shooting mit der Siegertrophäe im Melbourne-Park blickte Novak Djokovic zurück. 2008 hatte er an den Australian Open seinen 1. Grand-Slam-Titel gewonnen. Mittlerweile sind 10 weitere dazugekommen. «Es ist schön, zurückzuschauen und zu wissen, dass ich hier immer noch so gut spielen kann», so der Serbe.

Nach dem Blick zurück folgte der Blick nach vorne. Und der hat es in sich. «Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass der Rekord an Grand-Slam-Titeln in meinem Hinterkopf als Ziel vorhanden ist», richtete der Weltranglisten-Erste eine Kampfansage an Roger Federer, der mit 17 Major-Titeln aktuell der Rekordhalter ist.

Knackt Djokovic Federers Rekord von 17 Grand-Slam-Titeln?

  • Ja. Es ist nur noch eine Frage der Zeit.

    59%
  • Nein. So viele Majors gewinnt Djokovic nicht mehr.

    40%
  • 5257 Stimmen wurden abgegeben