Djokovic macht Halbfinal gegen Federer perfekt

Novak Djokovic ist an den Australian Open in den Halbfinal eingezogen. Gegen Kei Nishikori gewann die Weltnummer 1 zwar in 3 Sätzen, präsentierte sich aber nicht unwiderstehlich.

Das Viertelfinal-Duell zwischen Novak Djokovic und Kei Nishikori war mit grosser Spannung erwartet worden. Nicht nur, weil der Sieger der Begegnung im Halbfinal auf Roger Federer trifft, sondern auch, weil der serbische Topfavorit in der Runde zuvor bei seinem Fünfsatz-Sieg gegen Gilles Simon überraschend viel Mühe bekundet hatte.

Am Ende waren die Kräfteverhältnisse in der Rod Laver Arena aber einmal mehr deutlich zugunsten der Weltnummer 1 verteilt. Nach 127 Minuten brachte Djokovic den 6:3, 6:2, 6:4-Sieg ins Trockene.

Djokovic reicht Sparmodus

Von einer Fehlerorgie wie gegen den Franzosen war Djokovic diesmal weit entfernt. Vielmehr war es Nishikori, der dem Serben das Leben mit (zu) vielen Fehlern erleichterte. Am Ende kamen beim Japaner ganze 54 «unforced errors» zusammen.

Video «Novak Djokovic im Platzinterview nach seinem Sieg gegen Nishikori» abspielen

Djokovic: «Über Roger brauche ich nicht viel zu sagen»

3:59 min, vom 26.1.2016

Zu Beginn des 3. Durchgangs schien bei Nishikori der Knoten zu platzen. Im 7. Anlauf durchbrach er den Service seines Gegners erstmals. Die grosse Aufholjagd wurde es aber nicht, die Weltnummer 6 gab den Breakvorsprung umgehend wieder preis.

Und auch auf das erneute Break seines Gegners fand Djokovic sofort die passende Antwort. Er sicherte sich 3 Games in Folge, danach war die Sache für Nishikori gelaufen.

Im Halbfinal trifft Djokovic am Donnerstag (9:30 Uhr live SRF zwei) auf Federer, der gegen Tomas Berdych ebenfalls einen Dreisatzsieg feierte. In Melbourne standen sich die beiden letztmals 2011 im Halbfinal gegenüber. Damals gewann der Serbe in 3 Sätzen.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Australian Open

Resultate