Djokovic weiter - jetzt gegen den «Madrid-Schreck»

Novak Djokovic hat bei den French Open locker die 3. Runde erreicht. Die Weltnummer 1 setzte sich mit 6:2, 6:0, 6:2 gegen den Argentinier Guido Pella durch und trifft nun auf seinen Bezwinger von Madrid.

Video «Djokovics Matchball gegen Pella» abspielen

Djokovics Matchball gegen Pella

0:25 min, vom 30.5.2013

Djokovic musste sich gegen Pella (ATP 83) deutlich weniger anstrengen als noch bei seiner Auftaktpartie gegen den Belgier David Goffin. Nach lediglich 86 Minuten und einem Doppelfehler Pellas war der Arbeitstag des Vorjahresfinalisten beendet.

Seinem argentinischen Gegner gestand Djokovic nur im 3. Satz eine einzige Breakchance zu. Er selbst nutzte gegen den 23-Jährigen 7 von 16 Möglichkeiten zum Service-Durchbruch.

Wiedersehen mit Dimitrov

In der 3. Runde trifft Djokovic auf Grigor Dimitrov (ATP 28). An den 22-Jährigen hat der Serbe unschöne Erinnerungen: Vor 3 Wochen war die Weltnummer 1 beim ATP-1000-Turnier von Madrid bereits in der 2. Runde am Bulgaren gescheitert.

Resultate