Zum Inhalt springen
Inhalt

Grand-Slam-Turniere Federer: «Solche Spiele habe ich auch schon verloren»

Roger Federer zeigte sich nach seiner nervenaufreibenden Viertelfinal-Partie gegen Gaël Monfils ziemlich ausgelaugt. Dennoch ist die Weltnummer 3 zuversichtlich für den Halbfinal gegen Marin Cilic am Samstag.

Legende: Video Roger Federer nach seiner Halbfinal-Qualifikation abspielen. Laufzeit 01:26 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.09.2014.

Ungewöhnlich wortkarg und sichtlich geschafft von einer verrückten Partie stellte sich Roger Federer nach der Partie den Fragen im Interview. Doch der 33-Jährige machte sich um seinen Energiehaushalt keine Sorgen: «Das kommt wieder bis am Samstag.»

«Habe enorm viel Glück gebraucht.»

Trotz schlechtem Start in die Partie hatte Federer stets an einen Sieg geglaubt: «Ich habe gewusst: Das Ding kann ich noch drehen.» Doch bei einem Spiel mit zwei verlorenen Sätzen und zwei abgewehrten Matchbällen musste selbst der 17-fache Grand-Slam-Champion gestehen: «Ich habe enorm viel Glück gebraucht.»

Legende: Video Tennis: US Open, Highlights Federer - Monfils abspielen. Laufzeit 05:56 Minuten.
Aus sportlive vom 05.09.2014.

Böse Erinnerungen

Diese Saison verliess Federer den Court nach knappen Spielen nicht immer als Sieger. «Ich bin froh, dass es gereicht hat. Solche Spiele habe ich auch schon verloren», sagte der Baselbieter und erinnerte an den verlorenen Wimbledon-Final gegen Novak Djokovic.

Mit Zuversicht in den Halbfinal

«Ich habe gute Punkte gespielt, gut serviert und aggressiv gespielt», resümierte Federer und kann damit durchaus positive Aspekte aus dem Viertelfinal mitnehmen. Auch auf emotionaler Ebene war der Sieg wichtig: «Wenn man so einen 5-Sätzer gewinnt, ist das das grösste aller Gefühle.» Bleibt zu hoffen, dass nicht die müden Beine, sondern die grossen Gefühle am Samstag noch vorherrschend sind.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von daniel, st.gallen
    roger federer was du gestern abend im vierten satz gezeigt hast, ist echt gemein gewesen. uns fans so hart zu quaelen, finde ich gar nicht nett von dir ;-)) !!! jetzt im ernst: das war ein super spiel, was du uns da gezeigt hast. ich hoffte nach dem zweiten satz instaendig das du das korrigierst. nur zum alle imhofs's und co. eines besseren zu belehren. ein ganz grosses danke schoen. hoffen wir das du am sonntag gegen den anderen im final spielst :-) !!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Imhof, Bern
      Ja Daniel, wenn Federer im Final gegen Nishikori spielen kann hat er realistische Titelchancen! Wenn Djokovic dort wartet sehe ich erneut schwarz!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von H. Lins, Konstanz
      Glückwunsch Roger zu diesem Sieg und deiner außergewöhnlichen Steigerung ab dem dritten Satz. Es kam zum prognostizierten Fünfsatz-Match. Das Halbfinale wird nicht so schwierig. Ich tippe auf einen Dreisatz-Sieg für Roger, obwohl Cilic sich enorm verbessert hat dank Ivanisevic. Viel Glück Roger!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Adrian Zimmermann, Oberwangen
      Roger Federer spielt an den US-Open ein tolles Tennis. Seine Netzattacken sind ja wirklich begeisternd. Das ist ein anderer Federer... Federer zeichnet sich dadurch aus, dass er auch in scheinbar aussichtslosen Situationen die Rückkehr ins Spiel findet. Wer schon mal den Matchpoint gegen sich 'gespürt' hat, weiss, wieviel Kraft das erfordert! Roger: vielleicht bist du nicht mehr der beste Tennisspieler der Welt. Aber für mich immer noch der beste Kämpfer! Joker: nimm dich in Acht!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen