Jankovic wirft Titelverteidigerin Kvitova aus dem Turnier

Wimbledon-Titelverteidigerin Petra Kvitova ist in der 3. Runde gescheitert. Die Tschechin verlor im Sechzehntelfinal gegen eine entfesselte Jelena Jankovic mit 6:3, 5:7, 4:6. Auch für Angelique Kerber ist nach einer Dreisatz-Niederlage gegen Garbine Muguruza das Turnier vorbei.

Video «Wimbledon: Frauenturnier» abspielen

Titelverteidigerin Kvitova scheitert an Jankovic

0:27 min, aus sportaktuell vom 4.7.2015

Alles schien nach Plan zu laufen für die Weltranglistenzweite Petra Kvitova: Den ersten Satz gegen Jelena Jankovic (WTA 30) gewann die Titelverteidigerin ohne Mühe mit 6:3. Doch plötzlich häuften sich die Fehler, der Aufschlag funktionierte nicht mehr wunschgemäss und die Sicherheit schwand mehr und mehr.

Video «Tennis: Wimbledon, Jankovic - Kvitova, Interview Jankovic» abspielen

Jankovic: «Oh mein Gott, ist das wirklich passiert?» (englisch)

2:02 min, vom 4.7.2015

Auf der Gegenseite glaubte Jankovic plötzlich an die Überraschung und packte ihr bestes Tennis aus. Die Serbin beging kaum Fehler und liess Kvitova in den Sätzen 2 und 3 beinahe verzweifeln. Nach 1 Stunde 59 Minuten war der sensationelle Sieg der ehemaligen Weltnummer 1 Tatsache.

An der Pressekonferenz war Kvitova der Schock ins Gesicht geschrieben. «Es ist schwierig zu erklären. Wenn ich wüsste, was passiert ist, würde ich es Ihnen sagen. Ich habe auf einmal keine Antworten mehr gefunden und mein Aufschlag hat mir überhaupt nicht geholfen», so die 25-Jährige.

Video «Tennis: Wimbledon, Kvitova nach ihrem Out» abspielen

Kvitova: «Habe keine Antworten mehr gefunden»

1:03 min, vom 4.7.2015

Kerber verliert Abnützungskampf

Die letztjährige Viertelfinalistin Angelique Kerber (WTA 10) vergab gegen Garbine Mugurza (WTA 20) zahlreiche Chancen und verlor nach 2:34 Stunden Spielzeit mit 6:7 (12:14), 6:1, 2:6. Bereits bei den French Open hatte die 21-jährige Spanierin für Kerber Endstation bedeutet.

Im 1. Durchgang vergab Kerber, die 2012 den Halb- und 2014 den Viertelfinal im All England Club erreicht hatte, 9 Satzbälle. Mugurza verwandelte ihren vierten nach 83 hochklassigen Minuten. Nach dem Verlust des 2. Durchgangs fing sich Muguruza im Entscheidungssatz wieder. Im Achtelfinal trifft sie auf Caroline Wozniacki, die Camila Giorgi aus Italien klar mit 6:2, 6:2 bezwang.

Video «Tennis: Wimbledon, 3. Runde, Matchball bei Kerber - Muguruza» abspielen

Matchball bei Kerber - Muguruza

0:20 min, vom 4.7.2015

Sendebezug: SRF zwi, sportlive, 4.7.2015, 14:00 Uhr

Resultate