Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Nadal ist zurück

Rafael Nadal hat bei einem Einladungsturnier im Melbourner Vorort Kooyong sein Comeback gegeben. Die Weltnummer 1 verlor zwar, schaut den Australian Open aber positiv entgegen.

Legende: Video Rafael Nadal startet mit Niederlage ins neue Tennis-Jahr abspielen. Laufzeit 1:15 Minuten.
Vom 09.01.2018.

In den letzten Wochen musste Rafael Nadal zuerst das Einladungsturnier in Abu Dhabi und danach die ATP-Veranstaltung in Brisbane absagen. Nun ist der Mallorquiner wettkampfmässig in den Tennis-Zirkus zurückgekehrt.

Bei der traditionsreichen Kooyong Classic, welche Roger Federer 2005 und 2009 gewonnen hatte, unterlag Nadal Richard Gasquet mit 4:6, 5:7. Den letzten Ernstkampf hatte die Weltnummer 1 Mitte November bei den World Tour Finals in London bestritten.

Das Knie ist in Ordnung.
Autor: Rafael Nadal
Rafael Nadal schlägt bei der Kooyong Classic eine Vorhand.
Legende: Er läuft wieder Rafael Nadal. Keystone

«Das Knie ist in Ordnung, ich bin hier. Wenn ich mich nicht gut fühlen würde, wäre ich nicht hier. Ich werde in den nächsten Tagen hart trainieren für die Australian Open und werde bereit sein», vermeldete der letztjährige Melbourne-Finalist und fügte an: «Es ist gut, noch ein richtiges Match gespielt zu haben.»

Good News von Wawrinka

In Melbourne meldete sich auch Stan Wawrinka zu Wort. «Ich habe noch einiges zu tun, aber ich fühle mich gut und freue mich auf den Start», meinte der Australian-Open-Sieger 2014, der seit Juli pausiert.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von V. Böhm (vbo)
    Keep your friends close but your enemies closer, mr. nievergelt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf (Josef Graf)
    Herr Nievergelt, schon mal etwas gehört von ausgewogener Berichterstattung? Und in unserem Land leben nicht nur Schweizerinnen und Schweizer, und nicht nur solche, die sich nur für die eigenen Sportler interessieren. Sonst müsste man ja nur über Schweizer Meisterschaften berichten. Wenn es Ihnen beim Titel "Nadal ist zurück" schon ablöscht, dann schliesse ich daraus, dass es Ihnen nicht passt, dass ein grosser Konkurrent von RF und SW wieder in Form kommen könnte. Wo ist da Ihre Fairness?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lars Nievergelt (Tennis87)
    Danke für das Feedback. Aber wer sagt ihnen das ich den bericht gelesen habe? Lachhaft. Beim titel löschte es mir schon ab. Habe nur das über stan gelesen. Lese dann wieder die artikel wenn "de stier" in auatralien ausgeschieden ist:-) go fedrinka!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Andy Rubin Aznar (Andy Rubin Aznar)
      Nicht schlecht, dass Sie beim Titel: "Nadal ist zurück" einen Bericht über Stan vermuteten und auch noch recht hatten. Da verstehe ich, dass Sie enttäuscht darüber sind, dass dieser Teil des Beitrags so kurz ausgefallen ist. Ich nehme an, Federer un Wawrinka setzen sich etwas mehr mit dem Tennissport auseinander. Die interessiert es bestimmt, welche Gegner am AO antreten werden und wer nicht. Ich denke das legitimiert die Berichte über Rafa, Nole, Murray & co. Ist SRFsport und nicht fedrinka.ch
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von A. Zuckermann (azu)
      Sie kommentieren ohne den Artikel gelesen zu haben? Wen alle so ehrlich wären…
      Ablehnen den Kommentar ablehnen