Zum Inhalt springen
Inhalt

Tag 7 an den French Open Round-up: Nadal stürmt in den Achtelfinal

Rafael Nadal.
Legende: Ist nicht aufzuhalten Rafael Nadal. Getty Images
  • Die Weltnummer 1 Rafael Nadal lässt Richard Gasquet (ATP 32) nicht den Hauch einer Chance und siegt in weniger als 2 Stunden.
  • David Goffin (ATP 9) gewinnt nach 3:58 Stunden einen Fünfsatz-Krimi gegen Gael Monfils.
  • Bei den Frauen steht die Weltnummer 1 Simona Halep im Achtelfinal. Petra Kvitova hingegen scheitert.

10 Jahre ist es her, seit Richard Gasquet gegen Rafael Nadal letztmals einen Satz gewinnen konnte. Diese Durststrecke geht für den Franzosen auch nach dem 16. Duell mit dem Spanier weiter (Head-to-Head 16:0 für Nadal). Die Weltnummer 1 blieb in der 3. Runde unantastbar und siegte in 1:58 Stunden mit 6:3, 6:2, 6:2. Im Achtelfinal bekommt es der Spanier mit dem deutschen Überraschungsmann Maximilian Marterer (ATP 70) zu tun.

Legende: Video Zusammenfassung Nadal - Gasquet abspielen. Laufzeit 01:59 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.06.2018.

Nach fast 4 Stunden beendete David Goffin eine denkwürdige Partie gegen Gael Monfils. Der Belgier wehrte im 4. Satz 4 Matchbälle ab, rettete sich in den 5. Durchgang und gewann schliesslich mit 6:7 (6:8), 6:3, 4:6, 7:5, 6:3. Die Partie hatte bereits am Freitag begonnen und wurde am Samstag zu Ende geführt. In der Runde der letzten 16 kommt es für Goffin zum Duell mit dem Italiener Marco Cecchinato (ATP 72).

In die 2. Woche haben es auch Marin Cilic (ATP 3) und Juan Martin del Potro (ATP 6) geschafft. Der Kroate bekundete mit Steve Johnson (USA) keine Mühe und gewann 6:3, 6:2, 6:4. Auch der Argentinier blieb ohne Satzverlust. Del Potro schlug den Spanier Albert Ramos-Viñolas 7:5, 6:4, 6:1.

Garbiñe Muguruza ist ohne Satzverlust in die Achtelfinals der French Open eingezogen. Die Siegerin von 2016 hatte das Geschehen gegen Samantha Stosur (WTA 90) im Griff und siegte 6:0, 6:2. Die 34-jährige Australierin konnte erst nach 40 Minuten den ersten Gamegewinn verbuchen. Nächste Gegnerin ist Lesia Tsurenko (Ukr).

Legende: Video Muguruza deklassiert Stosur abspielen. Laufzeit 00:44 Minuten.
Aus sportlive vom 02.06.2018.

Ebenfalls eine Runde weiter ist die Weltnummer 1 Simona Halep. Die Rumänin musste gegen die Deutsche Andrea Petkovic nur im 1. Satz beissen. Im 2. Durchgang dominierte Halep nach Belieben und zog mit einem 7:5, 6:0-Sieg in den Achtelfinal ein. Dort wartet die Belgierin Elise Mertens (WTA 16).

Ihre Koffer packen muss dagegen Mitfavoritin Petra Kvitova (WTA 8). Die Tschechin, die vor anderthalb Jahren Opfer einer Messerattacke geworden war, musste sich der Estin Anett Kontaveit (WTA 24) in einem engen Spiel 6:7 (6:8), 6:7 (4:7) geschlagen geben.

Sendebezug: Livestreams auf srf.ch/sport, 2.6.2018, 10:55 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg (B.O.S.)
    Alle Sportler sollen Ihre TUE-Medikamentenlisten offenlegen. Im Tennis insbesondere die GS-Sieger der letzten 15 Jahre (Federer, Nadal, Djokovic, Murray, Wawrinka, Cilic, Del Porto, Roddick, Safin, Ferrero und Gaudio). Man will nicht wissen, was da alles drauf ist. Dass dies nicht geschieht, zeigt, wie verlogen das TUE-System ist. Wird ein Sportler positiv getestet, erfährt die Öffentlichkeit auf was. Die TUE-Listen aber sind geheim. Das geht nicht. Der Nachwuchs soll wissen, wen er bewundert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Theres G. (Therese)
    Herr heusser, gilt ihre aussage nur für nadal oder für alle sportler (inkl. Federer)?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser (jeani)
    Genau Herr Stromberg, der Spitzensport zu "DDR Zeiten" lässt grüssen! Es ist heute wie damals nicht besser und eine "Heuchelei", wenn behauptet wird Spitzensport und Konstanz "ohne Doping" sei möglich!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen