Wawrinkas Vorfreude auf Wimbledon

Trotz wenig Spielpraxis fühlt sich Stan Wawrinka für das Turnier in Wimbledon bereit. Es soll endlich der Sprung über die Viertelfinals hinaus gelingen.

Video «Wawrinka: «In Wimbledon zu spielen ist immer speziell»» abspielen

Wawrinka: «In Wimbledon zu spielen ist immer speziell»

1:05 min, vom 2.7.2017

Beim Vorbereitungsturnier in Queen's hat es Stan Wawrinka bereits in der Startrunde gegen den Spanier Feliciano Lopez erwischt. Kein Beinbruch, denn dieser gewann am Ende auch das Turnier.

Trotz dieser kurzen Match-Vorbereitung fühlt sich Wawrinka vor seiner Auftaktpartie am Montag (3. Partie auf dem Centre Court) gegen den Russen Daniil Medwedew bereit – und hofft darauf, erstmals über die Viertelfinals hinauszukommen.

Im Interview äussert sich Wawrinka über...

  • seine Vorbereitung: «Leider bin ich in Queen’s in der 1. Runde ausgeschieden. Ich hatte dort etwas Probleme mit meinen Knien. Aber jetzt geht es schon etwas besser und ich fühle mich gut.»
  • seinen ersten Gegner Daniil Medwedew: «Er ist ein junger Spieler, sehr gefährlich, besonders auf Rasen. Das wird ein schwieriger Match und eine schöne Herausforderung.»
  • den Event Wimbledon: «Es ist immer schön, hierher zu kommen. Es ist ein grossartiges Turnier in der Geschichte des Tennis. Hier zu spielen ist immer speziell, wir freuen uns alle auf den Start am Montag.»
Video «Stan Wawrinka über sein erstes Wimbledon-Spiel» abspielen

Stan Wawrinka über sein erstes Wimbledon-Spiel

0:47 min, vom 1.7.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 30.06.2017, 22:20 Uhr