Weiterer Kurz-Einsatz für Scharapowa

Maria Scharapowa marschiert an den Australian Open weiter unaufhaltsam durchs Tableau. Die an Nummer 2 gesetzte Russin liess im Achtelfinal auch Kirsten Flipkens nicht den Hauch einer Chance. Im Viertelfinal stehen auch Agnieszka Radwanska und Na Li.

Maria Scharapowas Höhenflug an den Australian Open geht weiter.

Bildlegende: Alles im Griff Maria Scharapowas Höhenflug an den Australian Open geht weiter. Keystone

Nach nur gerade 67 Minuten verwertete Maria Scharapowa den ersten Matchball zum klaren 6:1 und 6:0-Sieg über die bedauernswerte Kirsten Flipkens aus Belgien (WTA 43).

Nicht das beste Tennis

Scharapowa spielte bei weitem nicht ihr bestes Tennis, dennoch reichte ihr ein mässiger Auftritt zum klaren Erfolg. Die Russin hat somit in den ersten 4 Partien erst 5 Games abgegeben.

Im Viertelfinal trifft sie nun auf ihre Landsfrau Jekaterina Makarowa, die sich gegen die Deutsche Angelique Kerber in 2 Sätzen mit 7:5 und 6:4 durchgesetzt hat. Mit Julia Görges ist auch die letzte Deutsche Spielerin ausgeschieden. Die Norddeutsche unterlag der an Nummer 6 gesetzten Na Li aus China mit 6:7 (6:8) und 1:6.

Radwanska setzt Siegeszug fort

Agnieszka Radwanska (WTA 4) setzte ihren Siegeszug in diesem Jahr auch gegen Ana Ivanovic fort. Die Polin liess der French-Open-Siegerin von 2008 beim 6:2 und 6:4-Sieg keine Chance. Es war bereits der 13. Sieg in Folge für Radwanska - sie hatte vor Melbourne die Turniere in Auckland und Sydney gewonnen.