Zum Inhalt springen

15. Sieg in Folge Del Potro bald die Nummer 3?

Juan Martin Del Potro zieht in Miami dank einem Dreisatzsieg gegen Milos Raonic in den Halbfinal ein.

Legende: Video Del Potro - Raonic: Entscheidende Punkte abspielen. Laufzeit 01:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.03.2018.

Nach 2:53 Stunden stand der 5:7, 7:6 (7:1), 7:6 (7:3)-Sieg von Del Potro fest. Raonic schien die Partie eigentlich im Griff zu haben. In den Tiebreaks offenbarte der Kanadier dann aber Schwächen. Diese nutzte Del Potro eiskalt aus und feierte den 15. Sieg in Folge. Der Argentinier strotzt nach den Turniersiegen in Acapulco und Indian Wells nur so vor Selbstvertrauen.

Gegner im Halbfinal ist John Isner. Der Amerikaner schlug den Südkoreaner Chung Hyeon in 2 Sätzen. Setzt Del Potro seinen Siegeszug in Miami weiter fort und sichert sich am Sonntag den Titel, würde er in der Weltrangliste auf den 3. Platz vorrücken.

Collins sorgt für Sensation

Bei den Frauen kam es in den Viertelfinals zu einer grossen Überraschung. Die 24-jährige Danielle Collins eliminierte ihre amerikanische Landsfrau Venus Williams (WTA 8) mit 6:2 und 6:3. Die Qualifikantin (WTA 93) erreichte damit erstmals auf der WTA-Tour einen Halbfinal.

Die in Florida geborene Collins hat sich seit Anfang Jahr in der Weltrangliste um über 70 Plätze verbessert und nun mit Venus Williams ihr Idol geschlagen. Für Collins war es der 1. Erfolg überhaupt gegen eine Top-20-Spielerin. Im Halbfinal trifft sie nun auf die Lettin Jelena Ostapenko (WTA 5).

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgen-Bulletin, 29.03.18, 07:00 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Seppli Moser (Moser)
    Dachte bei Delpo zwischendurch sogar 'der kann ja besser spielen als RF' - das ist wohl etwas zu viel des Guten. Doch vielleicht muss man sagen, die zu hoch Gewachsenen waren nie Nr. 1. Die Idealgrösse für Tennis 1.85 - 1.90 (Sampras, RF, Rafa, Djoker, Becker, Courier, Edberg..). Früher ging auch gut kleiner wie Connors oder McEnroe. Darüber gibts ev. Einschränkungen in der Spritzigkeit. Zu harte Belastungen für den Körper, die bis zu psychischen Verstimmungen führen können...?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tinu Gerber (Tiger66)
    Meiner Meinung nach wäre Delpo schon längst mal die Nummer 1 gewesen,wäre er nicht so vom Pech verfolgt worden wegen seiner vielen Verletzungen.Es gibt nicht viele die so super spielen und zudem auch noch soo sympathisch sind.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hansruedi Elsener (Haru)
    Bravo, dies sei ihm gegönnt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen