Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bencic an Corona erkrankt
Aus Tennis vom 21.12.2021.
abspielen. Laufzeit 26 Sekunden.
Inhalt

In Abu Dhabi «Ziemlich starke Symptome»: Bencic positiv auf Corona getestet

Mitten in der Melbourne-Vorbereitung: Bencic hat sich in Abu Dhabi mit Covid-19 infiziert und leidet unter Fieber und Schüttelfrost.

Belinda Bencic ist knapp einen Monat vor Beginn der Australian Open an Corona erkrankt. Die Olympiasiegerin weilt derzeit für die Vorbereitung in Abu Dhabi. Zuvor wurde an selber Stelle bereits Rafael Nadal positiv getestet.

Sie liess verlauten: «Obwohl ich vollständig geimpft bin wurde ich positiv auf Covid-19 getestet.» Sie sei in Isolation und leide unter «ziemlich starken Symptomen (Fieber, Schmerzen, Schüttelfrost)». Wenngleich der Zeitpunkt im Hinblick auf das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres nicht ideal sei und sie mitten in der Vorbereitung auf die Australian Open stecke, gab sich Bencic kämpferisch: «Sobald ich wieder gesund bin und aus der Isolation raus darf, werde ich mich auf den Weg nach Australien machen.»

Schon im Vorjahr von Corona gebremst

Bereits im letzten Jahr hatte das Coronavirus ihre Vorbereitung auf das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres massiv beeinträchtigt. Sie war zwar nicht an Covid-19 erkrankt, musste aber in Melbourne 14 Tage in eine strikte Hotelquarantäne ohne die Möglichkeit zu trainieren, da auf ihrem Flug andere Passagiere positiv getestet wurden. Auch jetzt wird die Zeit wieder knapp, um sich noch in Topform zu bringen. Die Australian Open beginnen bereits am 17. Januar.

SRF 3, Nachmittagsbulletin, 21.12.21, 16:31 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

23 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Katharina Müller  (Katmül)
    Fieber und Schüttelfrost sind keine starken Symptome. Das gibt es teilweise als Nebenwirkung nach der Impfung, das hat man bei einer Grippe usw auch. Starke Symptome die besorgniserregend sind, sind Lungenschmerzen, starker nicht endend wollender Husten, Atemschwierigkeit, Atemnot usw. Ich verstehe nicht, weshalb man das jetzt so hypt... Hattet ihr noch nie eine Grippe mit hohem Fieber, mit Schüttelfrost, Muskelschmerzen, Husten, der nicht aufhört (so dass man sich dabei eine Rippe bricht), usw?
    1. Antwort von Dorothee Meili  (DoX.98)
      Da es sich um einen Impfdurchbruch handelt, ist das Ganze nicht so harmlos. Eventuell beobachtet eine Person da etwas mehr und sorgenvoll.
      Und: es handelt sich hier um eine Sportlerin, gerade vor einem recht wichtigen Teil der Karriere.
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Mittlerweile sollten alle Menschen, Schweizer BürgerInnen wissen, wie sie sich zu verhalten haben = Einhaltung der logischen Verhaltensregeln! Reisen ist kontraproduktiv!
    1. Antwort von Dorothee Meili  (DoX.98)
      Frau Casagrande: das ist der Beruf von Belinda Bencic. Sie ist beruflich unterwegs, nicht einfach so auf Reisen.
      Die Vorbereitung auf Australien geschieht oft in etwas wärmeren Regionen.
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Pandemie: die Einsichtigkeit der Menschen weltweit betreffend Umsetzung der logischen Konsequenzen, Reise-Verhalten, Massnahmen -Umsetzung, ist sehr unterschiedlich, weshalb die Viren sich auch weiterhin aktiv ausbreiten können!
    Wahnsinn - Mensch!