Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Tennis Rollstuhltennis findet an US Open doch statt

Dylan Alcott
Legende: Wird in New York wohl auch am Start sein Dylan Alcott, Sieger der Australian Open 2020. imago images

US-Open-Organisatoren krebsen zurück

An den diesjährigen US Open wird der Titel im Rollstuhltennis nun doch vergeben. Das Turnier soll vom 10. bis 13. September stattfinden, erklärten die Organisatoren in der Nacht auf Donnerstag. Zuvor hatte es lange Zeit geheissen, der Bewerb der Rollstuhlsportler könne aufgrund des Coronavirus nicht stattfinden, was heftige Kritik ausgelöst hatte. Schon länger ist bekannt, dass die US Open der Unversehrten vom 31. August bis zum 13. September in New York über die Bühne gehen sollen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen