Zum Inhalt springen

Header

Audio
Leonie Küng feiert in Thailand eine Premiere (Radio SRF 1, 10.02.2020, Bulletin vom 18:45 Uhr)
abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Inhalt

1. Runde in Hua Hin Küng nutzt die Gunst der Stunde

Die Schaffhauserin gewinnt erstmals in ihrer Karriere eine Partie in einem Hauptfeld der WTA-Tour.

Leonie Küng (WTA 283) hat in Thailand die Gunst der Stunde genutzt. Die 19-Jährige Schaffhauserin gewann bei dem mit 275'000 Dollar dotierten Hartplatz-Turnier in Hua Hin das Erstrundenspiel gegen Patcharin Cheapchandej (WTA 731) 6:0, 6:3 und feierte eine Premiere. Küng gewann erstmals eine Partie in einem Hauptfeld der WTA-Tour.

Ihre thailändische Gegnerin kam erst in der Schlussphase in Fahrt. Zum Stand von 2:5 brachte sie erstmals den Aufschlag durch, nachdem sie zuvor ihr erstes Game per Break gewonnen hatte. Doch Küng wankte nicht und verwandelte wenig später den ersten Matchball.

Nun gegen Zhu Lin

Cheapchandej verdankte ihren Auftritt im Hauptfeld einer Wildcard. Küng hingegen hatte sich erstmals erfolgreich durch die Qualifikation gespielt. 2018 hatte die Nordostschweizerin in Gstaad eine Wildcard erhalten.

In der 2. Runde des Turniers in Hua Hin tritt Küng als Aussenseiterin an, sofern die als Nummer 7 gesetzte Chinesin Zhu Lin (WTA 70) ihren Auftaktmatch gewinnt. Topgesetzt in Thailand ist die Weltnummer 4, Jelina Switolina aus der Ukraine.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus WTA-TourLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen