Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio In-Albon und Sugnaux schon out (Radio SRF 3, Bulletin von 16:30 Uhr, 15.07.19) abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Inhalt

Auftakt in Lausanne Niederlagen für In-Albon und Sugnaux

Nach Tess Sugnaux scheidet mit Ylena In-Albon am Montag die 2. Schweizerin am WTA-Tennisturnier in Lausanne aus.

Ylena In-Albon verlor zwei Monate nach ihrem Tour-Debüt in Lugano auch bei ihrem zweiten Auftritt auf der WTA-Tour. Die 20-Jährige musste sich der Australierin Daria Gavrilova (WTA 91) nach zweieinhalb Stunden mit 5:7, 6:4, 3:6 geschlagen geben.

In-Albon kam gegen die ehemalige Top-20-Spielerin durchaus zu ihren Chancen. Im ersten Satz holte sie einen 1:3-Rückstand auf und besass beim Stand von 5:5 drei Breakmöglichkeiten. Und im Entscheidungssatz bot sich beim Stand von 2:4 nochmals die Gelegenheit, den Breakrückstand aufzuholen.

Sugnaux verliert bei Premiere

Der Waadtländerin Tess Sugnaux (WTA 478) kam die Ehre zu, das WTA-Turnier in Lausanne aus Schweizer Sicht zu eröffnen. Als erste von sieben Schweizerinnen im Tableau stand sie gegen Jasmine Paolini im Einsatz.

Gegen die im Ranking um 331 Ränge besser klassierte Italienerin kam sie allerdings nie in die Nähe eines Satzgewinnes. In beiden Sätzen gab Sugnaux bereits bei erster Gelegenheit den Service ab – am Ende verlor sie gegen die Qualifikantin in 71 Minuten 3:6, 3:6.