Bencic im Eiltempo in die Viertelfinals

Belinda Bencic hat zum dritten Mal in diesem Jahr die Viertelfinals eines WTA-Turniers erreicht. Die Schweizerin schlug in Rosmalen Alison van Uytvanck in nur 1:14 Stunden mit 6:3 und 6:2.

Bencic ballt die Faust

Bildlegende: Im Viertelfinal Belinda Bencic zeigte einen starken Auftritt. Keystone / Archivbild

Belinda Bencic (WTA 33) drehte im Achtelfinal des WTA-Turniers von Rosmalen gegen die Belgierin Van Uytvanck (WTA 46) nach einer ausgeglichenen Startphase auf.

Mit erstem Matchball zum Sieg

Bis zum 3:3 hielten beide Spielerinnen ihren Aufschlag völlig problemlos, ehe der Schweizerin das erste Break gelang. Danach gewann Van Uytvanck, die an den French Open bis in die Viertelfinals vorgestossen war (Niederlage gegen Timea Bacsinszky), kein einziges Aufschlagspiel mehr.

Bis zum 2:3 blieb sie noch in Tuchfühlung, dann zog Bencic unwiderstehlich davon und verwertete nach 1:14 Stunden ihren ersten Matchball.

In ihrem dritten Viertelfinal in diesem Jahr trifft Bencic nun auf die Französin Kristina Mladenovic.

Resultate