Zum Inhalt springen

Header

Video
Leonie Küng verpasst Titel im 1. WTA-Final
Aus sportpanorama vom 16.02.2020.
abspielen
Inhalt

Finalniederlage in Hua Hin Angeschlagene Überraschungsfrau Küng verpasst die Krönung

  • Leonie Küng (WTA 283) verpasst im Final von Hua Hin mit sichtlichen Oberschenkelproblemen die ganz grosse Überraschung.
  • Die Schaffhauserin, zuvor auf WTA-Ebene sieglos, unterliegt Magda Linette (WTA 42) 3:6, 2:6.
  • Dennoch wird Küng in der Weltrangliste etwa 130 Ränge gutmachen.

Sie sei «super müde», hatte Leonie Küng nach dem Halbfinal-Coup über Nao Hibino gestanden. Kein Wunder, war sie doch inklusive Quali in den letzten 8 Tagen in Hua Hin weit über 10 Stunden auf dem Platz gestanden. Zudem trat Küng zum Final gegen Magda Linette, immerhin die Nummer 42 der Welt, mit dick einbandagiertem rechtem Oberschenkel an.

Leonie Küng.
Legende: Wird Thailand mit mindestens einem lachenden Auge verlassen Leonie Küng. Freshfocus

Tapferer Kampf

Die Müdigkeit war der Schweizerin zunächst nicht anzumerken. Der wiederholte Griff an den Oberschenkel liess zwar Schlimmeres befürchten, dennoch kämpfte sich Küng tapfer in die Partie.

Nach 3 – vorab mit starken ersten Aufschlägen – abgewehrten Breakbällen im 1. Satz musste sie ihren Service dann doch zum 2:4 abgeben. Ihre polnische Kontrahentin liess sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen. Nach 42 Minuten gehörte der Startsatz mit 6:3 Linette.

Im 2. Satz schien die Luft bei Küng dann draussen. Gleich das allererste Servicegame musste sie zu null abgeben. Küngs einzige Gelegenheit, Linette den Aufschlag abzunehmen, wehrte die Polin cool ab. Und sorgte mit dem neuerlichen Break zum 4:1 für die Vorentscheidung. Nach 1:14 Stunden stand der 6:3, 6:2-Erfolg für die Favoritin fest.

Fakten
Legende: Die Zahlen zum Final. SRF

Grosser Sprung

Auch wenn Küng die ganz grosse Sensation verpasst hat, darf sie mit ihren Auftritten in Thailand mehr als zufrieden sein. Zuvor hatte sie keine einzige Partie auf WTA-Ebene gewonnen, nun war für die 19-jährige Schaffhauserin erst im Final Endstation. Auf dem Weg dahin eliminierte sie die Weltnummern 27, 70 und 84. Im WTA-Ranking wird Küng, aktuell die Nummer 283, am Montag bereits einen Sprung auf etwa Rang 155 machen.

Für Linette ist es der 2. Turniersieg auf der WTA-Tour. Die 28-Jährige aus Posen hatte im Vorjahr in New York an den Bronx Open triumphiert.

Video
Die Livehighlights bei Küng - Linette
Aus Sport-Clip vom 16.02.2020.
abspielen

Sendebezug: SRF info, sportlive, 16.2.2020, 11:05 Uhr

pro

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Ruf  (RenéR)
    Noch vor rund 1 Jahr hatte Leonie Küng eine schwierige Zeit mit gesundheitlichen Problem. Ab dem Sommer erholte sie sich & die Leistungen wurden positiver. Und nun wird sie nach dem hervorragenden Turnier in Hua Hin die neue WTA 156 sein. Während der Live-Übertragung wurde erwähnt, bei den French Open wird sie somit die Qualifikation bestreiten können. Zudem gilt gleiches für ihr Lieblingsturnier Wimbledon & auch jetzt schon (mind.) die Quali der US-Open. Gratulation!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roland Vetsch  (vibes72)
    Tolle Leistung von Leonie Küng.
    Weiter so!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Asher Meng  (Ashi)
    Herzliche Gratulation Leonie Küng. Grossartige Leistung. Da können Sie gut aufbauen ohne zu grossem Druck im Moment. Aber in die Top 50 schaffen Sie 2020. Habe vier Jahre bei +GF+ gelernt, darum sind Schaffhauser mir sehr sympathisch. Bravo. Erholen Sie sich gut. Freue mich Sie bald wieder spielen zu sehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen