Geglücktes Comeback von Martina Hingis

Das Comeback von Martina Hingis ist geglückt. Die Schweizerin gewann beim WTA-Turnier in Carlsbad (USA) an der Seite der Slowakin Daniela Hantuchova das Auftaktspiel der Doppel-Konkurrenz mit 6:1 und 6:1.

Martina Hingis hat nichts von ihrem Ballgefühl eingebüsst.

Bildlegende: Überzeugende Rückkehr Martina Hingis hat nichts von ihrem Ballgefühl eingebüsst. Keystone

Martina Hingis und Daniela Hantuchova liessen dem deutsch-kroatischen Duo Julia Görges/Darija Jurak keine Chance und siegten in lediglich 51 Minuten. Die beiden realisierten insgesamt 5 Breaks und gewannen 22 Punkte mehr als die Gegnerinnen.

Nach 1. Satz «wieder da»

«Nach dem 1. Satz habe ich mich mit allem wohler gefühlt, mit den Returns, den Aufschlägen, einfach mit allem. Vor allem mental war ich dann wieder da», sagte die ehemalige Nummer 1, die in ihrer Laufbahn 5 Grand Slam-Titel im Einzel und deren 9 im Doppel geholt hatte.

In den Viertelfinals wartet ein härterer Brocken auf Hingis und Hantuchova: Die beiden treffen auf die an Nummer 3 gesetzten Amerikanerinnen Raquel Kops-Jones und Abigail Spears.

Fast 6 Jahre ohne Ernstkampf

Für Hingis war es der erste Ernstkampf auf der WTA-Tour seit ihrem Rücktritt im November 2007. Im Doppel trat sie letztmals bei den US Open 2007 ebenfalls mit Hantuchova an. Hingis hat vorerst noch 4 weitere Turnier-Starts im Doppel geplant, darunter als Höhepunkt die US Open.