Nachgerutschte Kusnezowa wahrt weisse Weste

Nach einem weiteren siegreichen Marathon-Match hat Swetlana Kusnezowa bei den WTA Finals in Singapur vorzeitig die Halbfinals erreicht – auch weil Agnieszka Radwanska erstmals siegte.

Swetlana Kusnezowa

Bildlegende: Grund zum Jubeln Swetlana Kusnezowa reitet in Singapur auf einer Erfolgswelle. Imago

Die Russin Swetlana Kusnezowa setzte sich gegen die tschechische US-Open-Finalistin Karolina Pliskova 3:6, 6:2, 7:6 (8:6) durch. Im dritten Satz gab Kusnezowa zunächst eine 5:3-Führung wieder her. Später verwandelte die Weltranglisten-Neunte nach 2:17 Stunden im Tiebreak ihren vierten Matchball.

In der Weissen Gruppe hat sich die Last-Minute-Teilnehmerin damit mit zwei Siegen für die Halbfinals qualifiziert. Sie profitierte dabei vom Erfolg der Vorjahressiegerin Agnieszka Radwanska. Die polnische Weltranglisten-Dritte setzte sich gegen French-Open-Gewinnerin Garbiñe Muguruza aus Spanien 7:6 (7:1), 6:3 durch und verhalf Kusnezowa so zum Weiterkommen.

Direktduell entscheidet über den 2. Platz

Muguruza ist damit ausgeschieden. Über die zweite Halbfinalistin aus der Weissen Gruppe entscheidet am Freitag das direkte Duell zwischen der Tschechin Karolina Pliskova und Radwanska.

Kusnezowa hatte sich erst am Samstag und damit einen Tag vor dem Turnierauftakt mit dem Titelgewinn in Moskau für den Saisonabschluss der acht besten Spielerinnen des Jahres qualifiziert.

Klassement Gruppe Rot


Spiele
SiegeNiederlagen
1. Angelique Kerber
2
2
0
2. Simona Halep
2
1
1
3. Madison Keys
2
1
1
4. Dominika Cibulkova
2
0
2

Klassement Gruppe Weiss


Spiele
SiegeNiederlagen
1. Swetlana Kusnezowa
2
2
0
2. Agnieszka Radwanska2
1
1
3. Karolina Pliskova2
1
1
4. Garbine Muguruza2
0
2

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 26.10.16, 18:45 Uhr