Scharapowa siegt bei Comeback

Nach ihrer 15-monatigen Dopingsperre ist Maria Scharapowa siegreich auf die WTA-Tour zurückgekehrt. Die 30-Jährige schlug Roberta Vinci in Stuttgart mit 7:5, 6:3.

Video «Scharapowa schlägt Vinci (SNTV)» abspielen

Scharapowa schlägt Vinci (SNTV)

0:55 min, vom 26.4.2017

Trotz der Nebengeräusche um ihr Comeback wurde die Russin am ersten Tag nach Ablauf ihrer Sperre von den rund 4400 Zuschauern mit höflichem Applaus begrüsst. Es gab wenige zaghafte Pfiffe, aber auch ein paar Transparente («Maria, welcome back!»).

«  Es ist das beste Gefühl der Welt. »

Nach einem fehlerhaften Start drehte Scharapowa immer mehr auf und konnte sich nach 103 Minuten über ihren Comeback-Sieg freuen: «Es ist das beste Gefühl der Welt. Der Platz ist meine Bühne, seit ich ein kleines Kind bin, und ich habe lange auf den Moment gewartet», erklärte die Russin nach dem Spiel und ergänzte: «Die Reise hat heute für mich angefangen.»

Pro-Scharapowa-Transparent

Bildlegende: Willkommensgruss für Maria Scharapowa. Imago

Nun gegen Makarowa

Das nächste Ziel Scharapowas ist nun der Achtelfinal. Dort trifft die dreimalige Turniersiegerin am Donnerstag auf ihre Landsfrau Jekaterina Makarowa.

Scharapowa, fünffache Grand-Slam-Siegerin und ehemalige Nummer 1 der Welt, war bei den Australian Open 2016 positiv auf Meldonium getestet worden. In Stuttgart darf sie dank einer Wildcard starten.

Resultate