Zum Inhalt springen
Inhalt

Sperre über 8 Monate Italienerin Errani büsst für Dopingvergehen

Sara Errani muss wegen einer früheren Dopingsünde erneut aussetzen. Das TAS hat die Italienerin für 8 Monate gesperrt.

Sara Errani.
Legende: Muss noch länger pausieren Sara Errani. Keystone

Mitte Februar vergangenen Jahres war Sara Errani des Gebrauchs der verbotenen Substanz Letrozol überführt worden. Der Internationale Tennisverband ITF sperrte die French-Open-Finalistin von 2012 deshalb für 2 Monate.

Einspruch erfolglos

Mit dem Urteil gibt der Internationale Gerichtshof TAS der nationalen Anti-Doping-Behörde (Nado Italia) Recht, welche die erste Sanktion als zu milde taxiert und sich deshalb ans Sportgericht gewandt hatte. Errani ihrerseits hatte das TAS angerufen, um die Annullation ihrer Ergebnisse zwischen dem 16. Februar und dem 7. Juni 2017 für nichtig erklären zu lassen.

Das TAS sprach eine Sperre von 10 Monaten aus. Die 2 Monate aus dem Urteil der ITF werden Errani angerechnet, sodass die 31-Jährige noch 8 Monate aussetzen muss. Die Sperre hat sofortige Wirkung.