Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Teichmann – Kasatkina
Aus Sport-Clip vom 13.05.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 18 Sekunden.
Inhalt

WTA-1000-Turnier in Rom Der Oberschenkel: Teichmann gibt verletzt auf

  • Jil Teichmann (WTA 29) kann ihren Viertelfinal gegen Daria Kasatkina (WTA 23) in Rom nicht fertigspielen. Sie gibt beim Stand von 4:6, 2:3 aus ihrer Sicht verletzt auf.
  • Damit verpasst die Schweizerin ihren 4. Halbfinal-Einzug an einem WTA-1000-Turnier.
  • Ob Teichmanns Teilnahme an den in gut einer Woche beginnenden French Open gefährdet ist, ist noch ungewiss.

Am Ende nützten Jil Teichmann auch ihre Kämpferqualitäten nichts mehr. Die Seeländerin musste ihrer russischen Gegnerin Daria Kasatkina schweren Herzens vorzeitig zum Halbfinal-Einzug im «Foro Italico» gratulieren. Teichmann war bei 2:1 aus ihrer Sicht im 2. Satz für ein «Medical Time-Out» in der Garderobe verschwunden und mit einem einbandagierten linken Oberschenkel zurückgekehrt.

Doch zwei Games und ein Break später schritt die 24-Jährige desillusioniert zum Netz. In ihren Bewegungsabläufen war sie deutlich eingeschränkt gewesen. Damit endet der Lauf Teichmanns am Sandplatzturnier in Rom auf besonders bittere Art und Weise.

Kasatkina im 1. Satz abgeklärter

Die Partie hatte schon nicht wunschgemäss begonnen: Wie in den Runden zuvor gestand Teichmann ihrer Gegnerin bei eigenem Aufschlag viel zu. Nur einmal brachte sie im ersten Satz den Service durch. Weil auch Kasatkina in ihren Aufschlaggames schwächelte, blieb der Spielstand lange ausgeglichen. Bei 5:4 brachte Kasatkina den Satz mit dem bis dahin einzigen Spiel ohne Breakchancen aber ins Trockene.

Video
Teichmann zieht nach epischem Ballwechsel den Kürzeren
Aus Sport-Clip vom 13.05.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 16 Sekunden.

In der Folge schien Teichmann wie im Achtelfinal gegen Jelena Rybakina noch einmal in den Match zurückkehren zu können – bis sie die Verletzung ausbremste. Damit verpasst sie ein Halbfinal-Duell mit der Tunesierin Ons Jabeur, der Siegerin des WTA-1000-Turniers in Madrid von letzter Woche.

Zu hoffen bleibt, dass sich Teichmann rechtzeitig für die French Open (22. Mai bis 5. Juni) erholen kann. Am zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres wäre sie aufgrund ihres guten Rankings gesetzt.

Livestream auf srf.ch/sport, 13.05.2022, 19:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Marco Meier  (ma.meier)
    Darf nicht wahr sein! Hoffentlich bloss eine Überbeanspruchung.
  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Oh, so schade! Hoffen wir, dass Jil Teichmann für Paris wieder fit ist. Aber: mit diesem Aufschlag, manchmal muss man von einem "Nicht-Aufschlag" sprechen, werden die Wege zu weit, muss so viel Kraft zum Rückschlagen, Zurückkämpfen gebraucht werden. Zeitweise schmerzte schon beim Zuschauen nicht nur der Oberschenkel. Alles Gute, gute Erholung, sinnvolle Betreuung und: vielen Dank