Schöpfung ohne Gott? Viele in den USA zweifeln

War die Evolution auf der Erde ein reiner Selbstläufer oder hatte doch ein Schöpfer seine Hand im Spiel. Eine Umfrage gibt Aufschluss über Ansichten in den USA. Doch auch hierzulande ist die Idee eines Schöpfungsaktes verbreitet.

Das Foto zeigt die englisch-sprachige Version des 1. Buch Mose, Genesis.

Bildlegende: Christliche Überlieferung: Genesis, das 1. Buch Mose, im Alten Testament beschreibt die Geschichte der Schöpfung in sechs Tagen. Colourbox

Nur rund 9,5 Prozent der US-Amerikaner sind laut einer Umfrage der Rice University in Houston, Texas, davon überzeugt, dass Gott oder eine andere höhere Macht absolut keinen Einfluss auf die Entstehung des Universums und des menschlichen Lebens hatten. Für die übrigen der mehr als 10'000 Befragten in den USA ist Gott oder eine andere höhere Macht ganz oder teilweise verantwortlich.

Dieser Glaube ist nicht nur unter eifrigen Kirchgängern verbreitet, sondern offenbar auch unter Wissenschaftlern. Von den knapp 600 Forschern unter den Befragten glaubt etwa jeder Fünfte, dass Gott mit der Entstehung des Universums nichts zu tun hatte. In welcher Weise dieses Wesen eingegriffen haben könnte, wurde allerdings nicht gefragt.

Die christliche Vorstellung von der Erschaffung der ersten Menschen im Deckenfresko von Michelangelo im Vatikan.

Bildlegende: Ein Lebensfunke für Adam: Die christliche Vorstellung von der Erschaffung der ersten Menschen im Deckenfresko von Michelangelo im Vatikan. Colourbox

Kreationisten mit bibeltreuem Glauben

Die Evangelikalen unter den Befragten haben da oft konkrete Vorstellungen. 97 Prozent von ihnen denken laut der Umfrage, dass Gott die Welt erschuf. Und mehr als die Hälfte von ihnen glaubt an den Kreationismus, der die Evolutionstheorie von Charles Darwin bestreitet. Stattdessen schenken diese Personen dem Schöpfungsakt Glauben – Wort für Wort, wie er in der Bibel beschrieben ist.

So ganz ohne Gott mögen sich auch viele Menschen im deutschen Sprachraum die Schöpfung nicht vorstellen. Die Gläubigen vom Verein Pro Genesis werben im Internet für ihren Glauben – mit einer Umfrage von 2002, der zufolge mehr als 40 Prozent der Deutschen, Österreicher und Schweizer meinten, Gott habe beim Ursprung des Lebens seine Hand im Spiel gehabt.