Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bianca Litscher
SRF 3
abspielen. Laufzeit 57:23 Minuten.
Inhalt

Bianca Litscher: «Malen ist für mich das wahre Glück»

Als «ZORA» versah sie Mauern mit Graffiti und rappte mit den Granden der Szene. Heute gestaltet Bianca Litscher Illustrationen und Grafik, kreiert eigene Keramik und unterrichtet Oberstufenschüler in Bildnerischer Gestaltung. Ein Gespräch über den Weg ins Rampenlicht und zu sich selbst.

Download

Bianca Litscher ist eine der First Ladies der Schweizer Hip-Hop-Szene. Unter dem Pseudonym «ZORA» sprühte sie Graffiti, rappte bei «Wrecked Mob», reüssierte als Solokünstlerin und machte gemeinsame Sache mit «Thomas D» (Die Fantastischen Vier) und «DJ Thomilla» (Turntable Rockers). Irgendwann empfand sie die Posen der Szene als Posse und das Rap-Diktat als einengend. Aus «ZORA» wurde Bianca Litscher, die Grafikerin, Illustratorin und Keramikerin. Wie Hip-Hop sie motivierte ihr eigenes Ding zu machen, weshalb sie Stereotype ermüden und über die Notwendigkeit von Pseudonymen unterhält sich Bianca Litscher mit Hannes Hug.