Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer Klassikfestivals im Corona-Sommer

Monatelang sah es nach einem Totalausfall des Festivalsommers aus. Nun finden einige Klassikfestivals doch statt. Zum Beispiel das «Lucerne Festival», das «Davos Festival» und das «Festival du Lied». In «Kontext» zeigen wir, was diese Klassikfestivals gebracht haben und was in diesem Jahr anders war

Sendung hören
Download

Als der Bundesrat im März den Lockdown verordnete, hofften die Festivalveranstalter, der Spuk sei im Sommer wieder vorbei. Stattdessen folgten bange Monate, in denen es nach einem Totalausfall des Festivalsommers aussah.

Mitte August lässt sich nun bilanzieren: Corona hat die grossen Festivals besonders hart getroffen. Doch wer klassische Musik geniessen und Festivalatmosphäre schnuppern wollte, kam auch im Corona-Sommer auf die Kosten.

Drei Schweizer Klassikfestivals haben wir besucht und stellen sie in «Kontext» genauer vor. Das «Lucerne Festival», das in diesem Jahr in einer Kurz-Version über die Bühne ging. Das «Davos Festival», das nahezu unverändert stattfinden konnte. Und das «Festival du Lied» in Charmey im Greyerzerland, das dieses Jahr sogar «dank» Corona zustande kam.

Einzelne Beiträge