Zum Inhalt springen

Header

Audio
KEYSTONE/Georgios Kefalas
abspielen. Laufzeit 59 Minuten 21 Sekunden.
Inhalt

Martina Clavadetscher – Autorin, Dramatikerin

Vor vier Wochen gewann die Schriftstellerin Martina Clavadetscher mit Ihrem Roman «Die Erfindung des Ungehorsams» (Unionsverlag, 2021) den Schweizer Buchpreis. Nun ist sie Gast in der Sendung «Musik für einen Gast» und erzählt von ihrem Leben vor dem Schweizer Buchpreis.

Download

Martina Clavadetscher stammt aus Brunnen im Kanton Schwyz. Musikalisch und kulturell prägend für sie sind die 90er-Jahre mit Grunge-Bands wie Nirvana und anderen. Gleichzeitig gibt es die behütete Welt am Vierwaldstättersee und das literarisch und kulturell interessierte Elternhaus. Nach einem Studium in Freiburg folgt das Theater. Sie schreibt für die Bühne, kann ihre Stücke auch in Hamburg, Essen und Zürich zeigen und wird schliesslich Hausautorin am Luzerner Theater. Gleichzeitig beginnt sie, Prosa zu schreiben. Ein Erzählband erscheint und später zwei Romane, von denen der aktuelle «Die Erfindung es Ungehorsams» jetzt ausgezeichnet worden ist.


Von ihrer Kindheit in Brunnen und ihrer Lust auf Ausbruch, von ihrer Liebe zum Grunge und ihrer Vorliebe für Jim Morrison-Texte, von ihren Erfahrungen am Theater und ihrer Angst, nach dem Gewinn des Schweizer Buchpreises nicht mehr «Nische» sein zu dürfen, von all dem erzählt Martina Clavadetscher im Gespräch mi Gastgeber Michael Luisier.

Mehr von «Musik für einen Gast»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen