Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nüsslersetzlinge in der Reihe mit 10 bis 15 Zentimeter Abstand.
Silvia Meister
abspielen. Laufzeit 05:26 Minuten.
Inhalt

Nüssler: jetzt säen und setzen

Nüssler ist ein typischer Herbst- und Wintersalat: denn er ist sehr frostresistent. Wann und wie er gesät oder gesetzt werden muss, erfahren Sie in diesem «Ratgeber».

Jetzt hören
Download

Anfangs September wird noch Nüssler für eine Ernte im Dezember ausgesät, später angesäter Nüssler ist im März erntereif.

Nüsslersamen keimen bei circa 15° und es braucht zwei bis drei Wochen ehe die Keimblätter erscheinen.

Das Pflanzen von Nüsslersetzlingen lohnt sich: die Setzlinge haben einen Vorsprung gegenüber dem spriessendem Unkraut, das Ernten ist effizienter und das Rüsten ist einfacher, denn der Nüssler ist weniger verschmutzt.

Nüsslersetzlinge werden, wie Kopfsalatsetzlinge auch, hoch gesetzt: man zieht mit dem Ende des Rechenstieles eine zwei Zentimeter tiefe Rille, stellt die Setzlinge mit einer Faustbreite Abstand hinein, drückt sie leicht an und giesst sorgfältig.

Wo soll Nüssler gepflanzt werden?

Nüssler kann überall dazwischen gesät oder gesetzt werden, mit Setzzwiebeln, Schalotten oder Knoblauch im Beet ist er jetzt im September gut kombiniert.

Nüsslersetzlinge werden grösser als gesäter Nüssler, wird beim Ernten nur die Blattrosette weggeschnitten und der wurzelhals geschont, so bildet sich eine zweite Rosette und man kann im Frühling nochmals ernten.

Nüsslersetzlinge gedeihen hervorragend in Töpfen und Balkonkistchen, bei der Ernte wird wie beim Pflücksalat geerntet: nur die äusseren Blätter werden geschnitten.