Zum Inhalt springen

Header

Audio
Regel beim Tischtennis: Kein weisses T-Shirt wegen der Sichtbarkeit des Balles.
SRF
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 9 Sekunden.
Inhalt

Tischtennis als Leistungssport

Man kennt es aus der Badi oder dem Garten: Ping Pong. Im Leistungssport spricht man eher vom Tischtennis. Es ist eine Sportart für Jung und Alt, die sich gut als Koordinationstraining eignet.Wer wettkampfmässig spielt, braucht zudem eine gute Kondition.

Download

Zum Tischtennisspielen werden ein Tisch, ein Netz und Schläger verwendet. Bei letzteren gibt es grosse Unterschiede. Dies merkt man daran, wenn man ein gutes Exemplar verwendet, welches auch an Wettkämpfen zum Einsatz kommt. 

Bei der Bekleidung muss darauf geachtet werden, dass kein weisses Shirt getragen wird. Der Gegenspieler könnte den Ball ansonsten schlechter sehen. 

Temporeiches Koordinationstraining

ImTraining werden Spielsituationen, Vorhand, Backhand, Schnittvarianten usw. geübt. Dabei wird besonders auch die Koordination trainiert. Ausserdem geht es temporeich zu und her, sagt Martin Wittwer vom Berner Tischtennis Club.

Frauen in der Unterzahl

Um mit dem Tischtennis zu beginnen, ist es nie zu spät. Beim Berner Tischtennis-Club spielen Kinder, Männer und Frauen bis über 70 Jahre. Frauen sind jedoch in der Unterzahl, obwohl es ein idealer Paarsport wäre. Wer Wettkampf liebt, ist mit Tischtennis bestens bedient. 

Mehr von «Ratgeber»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen