Zum Inhalt springen

Header

Audio
In der Nacht auf Montag wurden im Graubünden zwei Wölfe geschossen
Keystone (Symbolbild)
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 7 Sekunden.
Inhalt

Zwei Jungwölfe aus dem Beverin-Rudel in Graubünden geschossen

Die Bündner Wildhut hat in der Nacht auf Montag zwei Jungwölfe des Beverin-Rudels erlegt. Das Rudel hatte in der ersten Julihälfte auf zwei benachbarten Alpen eine Mutterkuh gerissen und eine weitere schwer verletzt. Zudem rissen die Beverin-Wölfe zahlreiche Schafe.

Download

Ausserdem: 

  • Bilanz 1. August-Feiern und Feuerwerksverbote 
  • Wieder tödlicher Wanderunfall im Alpstein

Mehr von «Regional Diagonal»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen