Zum Inhalt springen

Header

Audio
Christoph Mäder von Economiesuisse, Valentin Vogt vom Arbeitgeberverband und Fabio Regazzi vom Gewerbeverband (von links).
Keystone
abspielen. Laufzeit 26:32 Minuten.
Inhalt

Wie sich die Schweizer Wirtschaft eine «Revitalisierungskur» vorstellt

Wirtschaftsgipfel heute im «Tagesgespräch»: Die Präsidenten der drei grossen Schweizer Wirtschaftsverbände üben den Schulterschluss und präsentieren eine gemeinsame wirtschaftspolitische Agenda. Der Tenor: Die Schweiz brauche eine «Vitalisierungskur». Marc Lehmann fragt nach, was damit gemeint ist.

Download

Economiesuisse, Arbeitgeberverband und Gewerbeverband machen sich Sorgen um die Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz: Sie sehen dringenden Reformbedarf, zumal der Staat sich in der Corona-Pandemie massiv ausgeweitet hat. Drum müsse die Schweiz in zahlreichen Politikbereichen «seine Hausaufgaben machen», um in einer sich schnell verändernden Welt den Anschluss nicht zu verlieren.

Wir bitten im «Tagesgespräch» die Präsidenten der Verbände an einen Tisch, um die Reformvorhaben zu diskutieren: Christoph Mäder von Economiesuisse, Valentin Vogt vom Arbeitgeberverband und Fabio Regazzi vom Gewerbeverband. Der Zusammenschluss ist allein schon deshalb bemerkenswert, weil die drei Verbände in der Vergangenheit keineswegs immer am gleichen Strick gezogen haben.

Marc Lehmann leitet das Gespräch.

Mehr von «Tagesgespräch»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen