Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Malariamedikamente verlieren an Wirkung

Und: Sexuell missbrauchte Mädchen lassen sich im Internet häufiger auf gefährliche Treffen ein.Zudem: Gute Forschungsförderung fahndet nach schlauen Geistern und manchmal ist es dafür am besten auszulosen.

Download

(00:31) Malariamedikamente verlieren an Wirkung: Es ist eine beängstigende Entwicklung: Malariaparasiten in Afrika werden zunehmend resistent gegen Artemisinin basierte Wirkstoffe. Das ist besonders fatal, weil in Afrika 90% der weltweiten Malariainfektionen auftreten.

(08:04) Sexuell missbrauchte Mädchen werden im Internet leicht erneut zum Opfer: Sie lassen sich häufiger auf gefährliche Treffen ein und ihr Risiko im Internet gemobbt zu werden, ist dreifach erhöht. 

(14:30) Folgen der Waldbrände in Australien: Die reichen mit horrenden CO2-Emissionen und Algenblüten weit über die Brandflächen hinaus. 
(Korrektur der Redaktion: Im Beitrag wird eine Zahlenangabe von 700 Milliarden Tonnen CO2 gemacht. Korrekt ist: 700 Millionen Tonnen CO2)

(19:16) Geld verteilen – aber richtig: Gute Forschungsförderung fahndet nach schlauen Geistern und manchmal ist es dafür am besten, das Los zu werfen.

(08:04) Meldungen:
• (08:04) Sexuell missbrauchte Teenager riskieren im Internet erneute Übergriffe
• (11:08) Angst vor 5G geht mit Misstrauen gegen die Behörden einher
• (13:17) Bepi Colombo hat sein erstes Rendez-Vous mit dem Merkur

Mehr von «Wissenschaftsmagazin»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen