Zum Inhalt springen

Bühne Müslüm: «Main Gefühl isch immer das glaiche: Süpervitamin»

Beim «grossen Migrantenstall» bringen zwölf Kabarettisten die Welt nach Olten. Mit dabei sind auch Müslüm und Band mit ihrem orientalisch eingefärbtem Schweizer Liedgut. Der «Süper-Immigrant» landete mit «Süpervitamin» einen Youtube-Hit. Wir haben uns mit Müslüm unterhalten.

Der Musiker Müslüm mit farbigem Hemd und dickem Schnauz.
Legende: «Nechschte Frage»: Semih Yavsaner alias Müslüm. Keystone

Lieber Müslüm, wie viele Süpervitamine muss man als Migrant schlucken, um Dinge wie die Einwanderungsinitiative gesund zu überstehen?

Müslüm: Die «Mächtigen» generieren mit ihrem Chapital über die Werbung unsere Realität, da wird es schwierig, alleine mit Süpervitamin dagegen zu halten. Wir vergessen. Wir müssen verstehen, dass wir aus der gleichen Materie bestehen und uns bewusst werden, dass wir den glaichen Sauerschtoff atmen. Auch wenn ainige Menschen diesen anders verbrennen. Wir sind ain CHollechtiv.

In Pressetexten werden Sie auch als der «Süper-Immigrant» bezeichnet. Eine Art Superheld also. Worin genau bestehen Ihre Heldenkräfte?

Bei Asterix und Obelix war es der Saubertranch, bei mir isch alles Hormon-technisch bedingt.

3‘000‘000 Youtube-Klicks für Ihren Hit «Süpervitamin, Link öffnet in einem neuen Fenster». Das ist atemberaubend. Aber haben Sie eine Erklärung, warum da nach wie vor etwa 3,5 Millionen Schweizer nicht geklickt haben?

Vielleicht spielen diese Menschen lieber draussen in der Natür, schtatt ainen Fremdchörper zu straicheln?

Sie treten in der Live-«Spasspartout»-Sendung «Der grosse Migrantenstall» auf – die Schweizer Variante des deutschen «Migrantenstadls». Fühlen Sie sich da gut aufgehoben?

Main Gefühl isch immer das glaiche, egal wo ich bin: Süpervitamin.

Wie kam es eigentlich zu «Müslüm & Band». Wandeln Sie sich vom Radio- und Youtube-Comedian nun definitiv zum seriösen Musiker?

Meine Ideologie isch die glaiche wie die von diesem schwedischen Möbelihersteller: «Erchenne die Möglich-chaiten.» Nur sind meine Anlaitungen nicht so chomplisiert.

Sie haben ja unterdessen alles erreicht: goldene Schallplatten, volle Konzerthallen, Auftritte in Theaterstücken und sogar Kinofilme. Wovon träumt ein «Süper-Immigrant» noch?

Dass die Menschen ihre Träume leben und nicht die, anderer.

Es gibt diese Geschichte, dass Sie sich mal bei der Polizei beworben haben. Vergeblich. Ist das immer noch ein Traum von Ihnen? Müslüm in Uniform?

Damals war ich noch der Meinung, ein Diplom zu brauchen, um ein Tail der Gesellschaft su werden. Höite waiss ich, dass ich auch ohne Uniform ainen positiven Baitrach sum alltäglichen mitainander laischten chann.

Was bleibt im Idealfall nach einer Müslüm-Attacke vom Feind übrig?

Die Erchenntnis, dass wir vor dem Fondue alle glaich sind.

Wenn man Sie auf Plakaten so sieht, dann denkt man, ein wandelndes Klischee vor sich zu haben: Goldkettchen, Schnurrbart, orientalisches Testosteron pur. Ist das arbeitsaufwändiges Image oder einfach Naturgewalt?

Nechschte Frage.

Es gibt Gerüchte, wonach Sie eine eigene TV-Show bekommen? Was fehlt denn im Schweizer Fernsehen, dass es da einen Müslüm braucht?

Gerüchte blaiben Gerüchte, bis sie Früchte tragen.

«Der grosse Migrantenstall»

«Der grosse Migrantenstall»

Im Rahmen der Oltner Kabarett-Tage sendet «Spasspartout» live aus dem Kulturzentrum Schützi. In der einstigen Turnhalle liefern sich zwölf Kabarettisten und Schauspielerinnen mit sogenanntem Migrationshintergrund akrobatische Wortgefechte. Die Sendung wird am 14.5. ab 20.03 Uhr live auf Radio SRF 1 und im Livestream auf srf.ch/kultur übertragen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.