Soulfood für Blitzköche: Spaghetti al Pomodoro

Eigentlich geht «Kulturplatz»-Produktionsassistentin Dominique Béot nach einem langen Arbeitstag am liebsten ins Restaurant. Wenn sie doch einmal daheim landet, greift sie zur selbstgemachten Tomatensauce, die sie für solche Fälle eingefroren hat – und kombiniert sie mit Spaghetti.

Zutaten für Sugo.

Bildlegende: Klassiker aus Italien: im grossen Topf gekocht, in Portionen abgefüllt. Imago

Die selbstgemachte Tomatensauce habe ich in grosser Menge vorgekocht und portionsweise eingefroren.

Das Rezept

Zutaten

  • Ca. 5 kg reife Tomaten (beim Gemüsebauer Wettstein aus Winkel-Rüti auf dem Markt in Oerlikon oder am Helvetiaplatz in Zürich gekauft – nur die!)
  • 2-3 Karotten
  • 2-3 Stangen Sellerie
  • 1 grosse Zwiebel
  • 1 Kräuterstrauss (Petersilie, frischer Thymian und ein Lorbeerblatt)

So wird’s gemacht

  • Die Tomaten – wenn nötig – einige Tage in einem dunklen Keller weiter reifen lassen. Dann 30 Sekunden überbrühen, Haut abziehen, entkernen und in Würfel schneiden.
  • Zusammen mit den in Würfel geschnittenen Karotten, Sellerie, Zwiebel und den Kräutern ohne Fett in einem grossen Topf etwa eine Stunde köcheln lassen.
  • Das Ganze mit dem Mixstab pürieren (die Schnur vom Kräutersträusschen vorher entfernen) und portionsweise in kleinen Aluschalen einfrieren.
  • Erst vor dem Verzehren mit Salz, Pfeffer, etwas Piment d’Espelette (für die, die es gern etwas schärfer haben) würzen und nach Lust und Laune mit einem Schuss Rahm oder Olivenöl oder einem Stück Butter verfeinern.

Zu meiner Lieblingsvariante gehört ein Schuss Halbrahm, das nimmt den Tomaten die Säure.

Sendung: SRF 1, Kulturplatz, 15.7.2015, 22:25 Uhr

Soulfood

Küchenutensilien

Colourbox

«Besessen vom Essen» – die Sommerserie vom «Kulturplatz» lässt sich Zeit für kulinarische Köstlichkeiten. Doch was, wenn‘s am Kochherd schnell gehen soll? Für Soulfood reichen auch wenige Minuten: Das beweisen die Geheimtipps der «Kulturplatz»-Redaktion und -ZuschauerInnen. Senden auch Sie uns per Mail Ihr Lieblingsrezept für lange Tage!