Kleine Verwechslungen

Was tun, wenn man sich bei einem Blind Date mit der falschen Person getroffen und sich in diese verliebt hat? Hüsnü kennt das Problem der verwechselten Menschen aus dem Bekanntenkreis. Hören Sie.

Lieber Hüsnü, mir ist etwas ganz Dummes passiert. Ich hatte ein Rendez-vous mit einem Berufskollegen, den ich von Telefonaten her kannte. Im Café war er am Anfang komisch, dann ist er aufgetaut, und am Abend waren wir verliebt. Ich habe erst im Nachhinein herausgefunden, dass ich im falschen Café sass und den falschen Mann angesprochen habe. Edith, 62.

Liebe Frau Edith, Sie kennen diese Geschichten vom gewechselte Baby im Krankenhaus. Der Schwester hat alle Babys gewaschen, und dann vergessen, welche gehört zu welche Frau. Weil hat Angst, dass jemand schimpft, denkt sie: «Egal, Baby ist Baby» und gebt sie einfach zu jede Mutter eine Kind.

Dann, viele Jahre später, jemand sagt zu Vater vom Kind: «Du, Hasan, was kostet die neue Toyota-Modell?» Hasan sagt: «Was fragst du mich, binich Herr Toyota?» «Du nicht, aber deine Sohn. Er ausseht wie eine Japaner.» Dann der Hasan schaut seine Sohn, wo ist immer bisschen müde vom Tanzen und Haschisch rauschen, und sagt: «Sohn, mach mal deine Augen richtig auf!» Sohn macht, aber kommt nur bis Schlitz. Dann, der Hasan weiss, seine Sohn ist nicht müde, sondern asiatisch.

So, jede hat bisschen Angst vor Geburtwechslung. Aber kenne ich eine Mann, wo ist gewechselt bei Tod. Er stirbt im Spital, Familie mitnehmt ihm und legt auf der Sofa unter eine weisse Tuch, damit alle sehen und weinen. Seine Enkel schaut unter die Tuch und sagt: «Opa, komm Lego spielen!» Sein Mutter schimpft: «Lasst du die tote Opa im Ruhe! Er kann jetz nicht mit dir Lego spielen» – «Doch!» – «Nein, wann du noch einmal sagst, ich stopfe dein Lego in deine Mund» «Wann meine tote Opa plötzlich kann Bart machen, er kann auch Lego spielen». «Soll er seine Bart fressen im Hölle, zusammen mit alle dumme Frauen, wo hat er ganze Leben geschauen.» Dann, eine Neffe sagt: «Aber Tante, deine Mann hat keine Bart».

Sie schauen selber und gemerken, haben sie falsche Person nach Hause genommen. Tante schreit «Ach, ach, immer macht er Probleme, sogar wann ist er tot!», alle rennen zum Spital zum tauschen die Ware. Aber kann man nicht mehr finden die richtige. Jemand hat dem richtige tote Onkel mitgenommen. Dann mein Tante sagt: «Wissen Sie was? Ich nehme diese Typ wieder nach Hause. Meine Mann hat mir im Leben mit andere Frauen betrügt. Ich betrüg ihm im Tod». So sie machen, und mein Tante geht viele Jahre beten und sitzen am Grab von eine fremde Mann. Was wollt ich sagen? Gibt es nicht richtige und falsche Personen, gibtes nur richtige und falsche Kombination.

Hüsnü hilft

Hüsnü Haydaroglu ist Kolumnist und Lebensberater. Der Mann mit Schnurrbart weiss in seinem eigenwilligen «Tiefdeutsch» eine Lösung für jede verzwickte Lage. Hüsnüs Kolumnen erscheinen regelmässig auf srf.ch/kultur.

Hüsnü Haydaroglu ist eine Kunstfigur von Güzin Kar, gelesen von Hilmi Sözer. Mit Ihren Fragen können Sie sich hier an Hüsnü wenden.

Güzin Kar

Güzin Kar

Die Drehbuchautorin und Filmregisseurin («Lieber Brad», «Die wilden Hühner», «Fliegende Fische», «Achtung, fertig, WK!» etc.) schreibt obendrein Kolumnen und Bücher. Sie mag: Chips, Charme und alles, was scharf ist. Sie mag nicht: Geiz, Besserwisserei und Witze auf Kosten von Schwachen. Güzin ist auf Facebook.