Lamborghini – ein Auto, nicht von dieser Welt

Ferruccio Lamborghini wurde am 28. April 1916 geboren. Er kreierte keine Autos, sondern Meisterwerke auf vier Rädern. Die fahren durch Filme und Videos und je nachdem, wo sie eingesetzt sind, wechseln sie ihr Image. Nicht immer zum Besten.

Der Lamborghini Aventador in rot, Aufsicht auf die Kühlerhaube

Bildlegende: Höllensound, Höllentempo: Der Lamborghini Aventador. Keystone

  • Lamborghini ist beschleunigte Masse.
  • Lamborghini ist für Gutbetuchte und Halbseidene.
  • Lamborghini und Rap gehören zusammen.

Lamborghinis sind Kultobjekte

Der Lamborghini ist tiefgelegt. Das Steissbein eine Handbreit über Null. Ein Höllensound. Beschleunigung astronomisch. Aktuell von Null auf Hundert in grade mal drei Sekunden. In der Zeit hat man noch nicht mal Milch in den Kaffee gegossen. Nie wurden grosse Stückzahlen verkauft. Immer nur vergleichsweise kleine Serien. Vom neuesten Modell gibt’s grade Mal drei Stück. Kunststück. Einer kostet 3 Millionen Euro – ohne Mehrwertsteuer. Die italienischen Raketen sind gelebte Exklusivität. Kann man sich das leisten, ist man einer von dreien. Lamborghinis sind Kultobjekte. Popkulturell sind sie weit verbreitet. Sie werden von Gangstern gefahren und von «good guys», von edlen Rittern und weniger edlen und aus den Rap-Videos der 90er-Jahre bis heute sind sie kaum weg zu denken.

Lamborghinis in Filmen und Videos

    • 1.
      Der Countach LP400S in «Rain Man» (1988)
      Lamborghinis tauchen 1988 in «Rain Man» auf (Countach LP400 S). Darin spielt Dustin Hoffman ein Genie, das am Savant-Syndrom leidet und die meiste Zeit in der Anstalt verbringt, bis ihn sein schnittiger Bruder Charlie, gespielt von Tom Cruise, abholt. Die beiden Brüder könnten gegensätzlicher nicht sein. Während am einen der amerikanische Traum im weiten Bogen vorbeisaust, importiert der andere die europäischen Träume für alle, die in der 50-Meilen-Tempobeschränkung mal so richtig auffallen wollen. Charlie verdient nämlich sein Geld damit, dass er Lamborghinis aus good old Europe importiert und an vermeintlich zahlungskräftige Kundschaft verhökert, da ist wohlbetuchte Klientel bei aber auch halbseidene. In «Rain Man» werden Lamborghinis von denen gefahren, die das Geld und den Briefkasten haben – woher das Geld stammt, ist nicht gesagt.
      Lamborghinis in «Rainman».

      Bildlegende: Lamborghinis in «Rainman». Screenshot

    • 2.
      LP640 Roadster in «Batman Begins», «The Dark Knight» (2005/2008)
      2005 und 2008 taucht er in Batman auf. Bruce Wayne fährt den Murciélago LP640. Batman setzt ihn tagsüber ein, wenn er auf guter Mission versucht, dem Joker ein Schnippchen zu schlagen. Das Auto ist anthrazit-metallic mit einem bösen Touch in guter Mission. Er ist die moderne Kutsche des weissen Ritters. Wenn Batman dieses Gefährt chauffiert, dann hat er Stil, Klasse, fast schon Understatement. Der Murciélago ist das Gegenstück zum Batmobil, mit dem er nur nachts unterwegs ist. Wer gegen den Joker antritt, der muss eben schnell sein und ein Gentleman.
      LP640 Roadster in «Batman Begins», «The Dark Knight» (2005/2008)

      Bildlegende: LP640 Roadster in «Batman Begins» und in «The Dark Knight» (2005/2008). Screenshot

    • 3.
      Murciélago LP640 in Kanye West «Mercy» (2010-2012)
      Lamborghinis sind ein Must in Rap-Videos. Nachdem die alten, abgetakelten Chevys ausgedient haben, kann man den Eindruck gewinnen, es gebe unter Rappern kein anderes Auto. In jedem zweiten Video laufen weisse Sneakers durch Bild, Frauen haben selten etwas an. Und wenn, dann ist es kurz. Die Herren bewegen sich immer in Zeitlupe, schneller laufen können sie nicht. Aber fahren: Einen Lamborghini, am liebsten den Countach. Das Auto bekommt ein «vielschichtiges» Image. Das hält an bis zur Jahrtausendwende wie etwa im Video von Fabolous «Click & Spark» (2001).

      Aktuell hingegen sieht es anders aus. Der populärste «Lambo»-Song der letzten Jahre mit dem Refrain «Lamborghini Murci, your chick she so thirsty.» (Murci = Murciélago).
      Das Video stammt von Kanye West. Das ist ein Reduce-to-the-max-Video. In einer Tiefgarage steht ein einziger Lamborghini Gallardo LP560-4, und der fährt am Schluss weg und nimmt die ganze Rapperbaggage mit, zurück bleibt ein Nichts in Beton. Eine Welt ohne Lamborghini.
      Rapper, Tiefgarage, schwarzer Lamborghini im Hintergrund

      Bildlegende: Kanye West, ein Lamborghini und ein Parkhaus, das war's. Screenshot

    • 4.
      Der Countach in «Wolf of Wall Street» (2013)
      Die durchgeknallte Bande um den Börsenmakler Jordan Belfort ist berauscht von ihren Umsätzen und allerlei synthetischem Zeugs. Die haben schon alles und wollen noch mehr. Und so kriecht dieser Jordon Belfort nächtens in seinen Lamborghini, weil er so dicht ist, dass er nicht mehr laufen kann und fährt mit seinem Lamborghini los. Alle, die davon träumen, auch ein solches Auto zu besitzen, haben den gleichen Angsttraum: Dieses Ding zu Schrott zu fahren. Für Jordan Belfort gehen beide Träume in Erfüllung, aber das stört wenig, wenn einem nichts mehr etwas bedeutet. Hier ist der Lamborghini das sinnentleerte Gadget für die Superreichen in einem trostlosen Hochglanzleben.
      Screenshot «Wolf of Wall Street»

      Bildlegende: Der Countach am Morgen danach. Screenshot «Wolf of Wall Street»

Popkulturell ist der Lamborghini das Gegenteil von diskret. Er ist laut, auffallend. Der Dolce&Gabbana unter den Fräsen, zumindest wenn er mit Rapgewummer herumfährt. In diesem Genre ist der Lamborghini die Erektion auf Rädern. Selbiges gilt auch für «Wolf of Wall Street».

Ökologische Fragen oder irgendwelche Energiekrisen sind spurlos an allen Beteiligten vorbei, kein nachhaltiges Stäubchen hat je an einem Lack gekratzt, das nachhaltigste ist der schwarze Streifen an jeder Ampel. So ist das eben, wenn man auf der Überholspur des Lebens unterwegs ist.

Wenn man den ganzen Lärm einmal beiseite lässt, den die Wölfe der Wall Street mit den Lamborghinis verursachen und wenn man mal auf die Wirklichkeit schaut, dann könnte man sagen: Selten waren Technik und Kunstwerk so nah beisammen.

Rap-Videos auf Youtube

Sendung zu diesem Artikel