Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Doku-Serie: «Schweizer machen» Auf dem steinigen Weg zur Schweizer Staatsbürgerschaft

SRF begleitet Einbürgerungswillige aus allen vier Landesteilen und gewährt einen einmaligen Blick hinter die Kulissen des Schweizer Einbürgerungsverfahrens.

Das Schweizer Einbürgerungsverfahren ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Aber es gilt als strengstes von ganz Europa.

Die «DOK»-Serie «Schweizer machen» wurde gemeinsam mit RTS, RSI und RTR als nationales Projekt realisiert. Sie begleitet in vier Folgen einbürgerungswillige Familien, Ehepaare sowie Einzelpersonen auf ihrem Weg zur Schweizer Staatsbürgerschaft.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Schmid  (W. Schmid)
    Nochmals, nochmals, er wird Zeit die Vergabe der Schweizer Staatsbürgerschaft für die nächsten zehn Jahre einzufrieren. Hätte ich die Macht dazu wäre dies per sofort.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Walter Strupler  (w.strupler)
    Es darf auch nicht so einfach sein, wenn man den Schweizer Pass haben will. Eine gewisse Bereitschaft die Regeln in der Schweiz zu kennen darf dafür vorausgesetzt werden. Stossend ist für mich einfach, dass man das bisherige Bürgerrecht behalten kann. So haben diese Leute den Fünfer und das Weggli. Ich finde auch jeder der eine Niederlassungsbewilligung hat darf sich auch niederlassen. Wenn er sich in unser System einbringen will kann er oder sie auch ein Einbürgerungsgesuch stellen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Es ist auch nicht nötig, dass Alle Zugewanderten den Schweizer Pass bekommen und im Ausland wird man auch nicht so einfach Staats Bürger!
    Das Ganze wird auch total überbewertet!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen